#SchachimKurpark

Idas Lieblingsplätze in Bad Nauheim

Sie läuft zielstrebig durch den Gesundheitsgarten am Gradierbau II und steuert eine Schaukel an. Idas Mama Martina nimmt auf der anderen Schaukel Platz. Zusammen schwingt es sich auf der Tandem-Schaukel nämlich leichter. Nach ein paar Minuten zieht es die Sechsjährige weiter.

Im Storchengang durch das Kneipp-Becken

Sie zieht ihre Sandalen aus und schon steht Ida in einer der beiden Wassertretstellen. Es ist ein sehr warmer Septembertag. Das kühle Nass tut gut – und Ida weiß schon ganz genau, wie man richtig kneippt. Sie bewegt sich langsam durch das Becken, hebt ein Bein komplett aus dem Wasser, hält die Fußspitzen nach unten und lässt dann das andere Bein in das Kneipp-Becken eintauchen. Ihr Gesichtsausdruck ist dabei sehr konzentriert.

Immer in Bewegung

Ida ist ein aufgewecktes und aktives Mädchen. Sie schwimmt gerne, fährt viel Fahrrad und ist ständig auf Achse. Nach der Abkühlung im Kneipp-Becken läuft die Erstklässlerin mit Mama Martina den Weg zwischen dem Kräutergarten entlang zu den interaktiven Bewegungsstationen und turnt an den Geräten herum. Ida lacht, hat Spaß und es ist ihr anzumerken: Den Gesundheitsgarten am Gradierbau II mag sie.

„Abhängen“ am Löwen

Wenn sie gerade einmal nicht in Bad Nauheim unterwegs ist, hört sie gerne „Die drei Fragezeichen“, „Bibi Blocksberg“ und „TKKG“ oder liest Bücher. Sport aber ist noch mehr ihr Ding: Leichtathletik, besonders Weitsprung, und Fußball. Sie klettert gerne, auch auf den Löwen im Sprudelhof. In der Nähe der Statur sieht man oft Kinder – an ihr hängend, unter ihr krabbelnd oder auf ihr sitzend. Der Sprudelhof ist also nicht nur für Jugendstil-Liebhaber etwas – das zeigt Idas Begeisterung, wenn sie zwischen Sprudel und Löwen hin und her läuft.

Radschlagen und Schach im Kurpark

Viel Natur, Bäume, Blumen und Enten – hier lässt es sich gut picknicken, es gibt viel Platz, und es fahren keine Autos. Das gefällt ihr. Ida schlägt auf den Wiesen im Kurpark ein Rad nach dem anderen. Ein Päuschen macht sie mitten auf dem Schachbrett, das als Kulisse für den obigen #EntdeckeDeinBadNauheim-Videoclip diente, in dem Ida die Hauptrolle spielt (übrigens: Neben ihr sind auch ihre Oma Christa, ihr Opa Norbert und ihr Onkel Fritz im Video zu sehen). Ida meisterte ihre Rolle als Nachwuchsschachspielerin genauso gut, wie die als Model beim Fotoshooting für den Blog. So auch an der letzten Station des Nachmittags: In der Innenstadt lässt es sich bei heißen Temperaturen gut abkühlen, findet Ida. An den kleinen Sprudeln in der Fußgängerzone stoppt sie und lässt sich von den Wasserstrahlen an Füßen, Händen und im Gesicht erfrischen, bevor es zur Eisdiele geht. Eine Abkühlung von innen muss an diesem Tag natürlich auch noch sein.

Tipp: Viele weitere tolle Orte für Kinder in Bad Nauheim findet man im Kinderstadtplan. Der Plan ist auf Nachfrage in der Tourist Information erhältlich.

Bad Nauheim Blog: StadtGeschichten
Autorin: Katharina Wagner


0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Keine Kommentare gefunden!