Newsletter

Was ist los in Bad Nauheim? Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Sprudelnde News – Uffbasse

Events, Tipps und mehr aus Bad Nauheim – darüber informiert der Newsletter der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH.

Newsletter 2019


Unsere Newsletter-Geschichte

Die Kurzgeschichte „Kur mit Schatten“ der Wetterauer Autorin Luise Link erzählt von einem Kuraufenthalt in Bad Nauheim. Mit jeder Newsletter-Ausgabe können Sie einen Teil der Geschichte lesen und zusammen mit der Hauptfigur die Stadt entdecken.

Kur mit Schatten – Teil 2

Ankunft

„Wir erreichen in Kürze Bad Nauheim. Der Ausstieg befindet sich in Fahrtrichtung rechts.“
Der ältere Herr ihr gegenüber, der sie während der Fahrt auffallend oft angeschaut hatte, bot seine Hilfe an.

„Soll ich Ihnen den Koffer herunterholen? Ihre zarten Hände sind für derlei Schwerarbeit nicht geeignet.“
Einige Augenblicke später stand ihr Koffer am Ausgang und der Herr mit seinem eigenen Gepäck neben ihr. Er half ihr beim Aussteigen, nickte mit dem Kopf und wünschte einen schönen Aufenthalt. Schnell war er in der Menge der aussteigenden Fahrgäste verschwunden.

 

Sie ging den Bahnsteig entlang, die steinerne Treppe hinunter, dann links durch große Schwingtüren in die fast leere Halle. Sie mochte Bahnhöfe nicht, wenn sie allein war. Das sommerliche Licht, das von den bunten Glasfenstern unter der Decke in die Halle fiel, tröstete sie ein wenig. Lis kaufte im Zeitschriftenladen noch ein paar Magazine. Wahrscheinlich würden die Abende langweilig werden und sie hatte nur wenige Bücher eingesteckt. Vor dem Bahnhof hielten ein paar Taxen. Sie stieg in das erste ein und nannte die Adresse.

 

In der Frankfurter Straße bezahlte sie beim Taxifahrer und ging zum Hotel. Durch eine grau gestrichene Eingangstür betrat sie das Haus. Holz, schmiedeeiserne Tische, Sessel aus Rattan, ein Blumenstrauß aus bunten Astern. Nach kurzem Warten kam der Rezeptionist.
„Ich habe ein Doppelzimmer auf den Namen Elisabeth Danski bestellt.“
„ Ja“, er schaute in seinem Computer nach, „hier, bis zum siebten September. Sie reisen allein?“
„Ja, ich bin zur offenen Badekur in Bad Nauheim.“
„Eine gute Wahl, gnädige Frau. Zimmernummer 14, 1. Stock, Fahrstuhl links. Ihre Karte. Frühstück von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr im Speiseraum. Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt.“ Er verschwand durch die Tür hinter seinem Tresen.

 

Das Zimmer war sauber, ordentlich, mit viel Holz, verputzten Wänden. Das Bad war sauber, ordentlich, weiß. Ihre Schlafstatt ein Doppelbett. Bestimmt bequem. Ein großes Fenster mit Vorhängen . Alles sehr nett. Warum empfand sie dann dieses Unbehagen? Ihre Idee, ein Wochenende vor Beginn ihrer Kur in der Stadt zu verbringen, um diese kennenzulernen, war ihr zuhause vernünftig erschienen. Aber war es nicht nur eine Flucht vor der Demütigung gewesen, dass Gerrit auch am Wochenende sich immer nur Stunden bei ihr im Hause aufhielt und dies mit fadenscheinigen Erklärungen rechtfertigte?

 

Sie zog die Vorhänge zu, legte sich ins Bett und zog das Kissen über den Kopf. Sie würde versuchen, die Probleme weg zu schlafen. Um 22.00 Uhr wachte sie auf. Sie hatte Hunger, großen Hunger. In einem Hotel garni war das ein Problem. Sie prüfte den Inhalt der Minibar. Eine Tüte Kartoffelchips, eine Rolle Kekse, ein Tetrapack Apfelsaft. Das musste für die bevorstehende Fernseh- und Lesenacht reichen.

 

Fortzetzung folgt...

Über die Autorin

Luise Link lebt in Rockenberg/Hessen. Die ehemalige Lehrerin der Henry Benrath-Schule in Friedberg hat bisher acht Bücher veröffentlicht – vier Erzählbände (Erzähl Dir Zeit; Erzähl Dir ZeitGeschichten), einen Kurzroman (Die Farm der Hühner. Fabelhaftes aus Hessen), zwei Satiren (Self-Publisher-Blues; Werden Sie wichtig! Ein satirischer Ratgeber) und ein Sachbuch (Sie wollen ein Buch schreiben? Literarische Technik für Einsteiger).

Außerdem war sie jeweils mit mehreren Beiträgen an den lokalen Anthologien Unterwegs in Bad Nauheim, Unterwegs in der Wetterau, Fantastische Landschaften. Die Wetterau beteiligt.

Die Geschichte als Download

Kur mit Schatten - Teil 1
597,59 KB
Kur mit Schatten - Teil 2
336,01 KB