#Flugplatz

Die Erzählungen eines Nachbarn, der Co-Pilot war, weckten sein Interesse. Um daraufhin selbst Pilot zu werden, brach Michael Mayer seine bereits angefangene Banklehre als 19-Jähriger ab.

Für die Ausbildung war er jeweils ein Jahr in Bremen und Phoenix, Arizona. Das Fliegen lernte er von der Pike auf – wie es der Zufall will – im gleichen Flugzeugtyp wie es im #ENTDECKEdeinBADNAUHEIM-Film zu sehen ist: Beech Bonanza. Das Reise- und Geschäftsflugzeug ist eines der meist gebauten – in den USA – in Deutschland eher eine Seltenheit.

Seine Vespa machte ihn zum Statisten

Bis die Anfangsszene des Videos im Kasten war, musste Michael Mayer die Tür zum Hangar am Flugplatz „fast einhundert Mal“ aufschieben, erinnert er sich. Dann aber stimmten Licht, Bild und Einstellung. Eigentlich sollte nur der familieneigene Roller aus 1958 im Film mitspielen. Bei der Besichtigung der Vespa rekrutierten die Filmemacher Scheiermann und Kuznia kurzer Hand den Vespa-Eigentümer selbst, denn seine Geschichte passte perfekt zum Bad Nauheimer Lieblingsort Flugplatz.

Weltschönste Sonnenuntergänge

Am Wochenende bei schönem Wetter ist hier viel los. Dann ist jeder Sitzplatz belegt. Besucher aller Altersgruppen beobachten die startenden und landenden Flieger und genießen die schöne Aussicht. Aber erst, wenn die Mitglieder des Aero-Clubs ihre Segel- und Motorflugzeuge langsam wieder Richtung Hangar steuern, ist hier die herrlichste Zeit. Bei Sonnenuntergang ist alles in ein besonders stimmungsvolles Licht getaucht. Für viele ist der Flugplatz Ober-Mörlen ganz oben auf dem Johannisberg einer der absoluten Lieblingsplätze Bad Nauheims wegen den „eben weltschönsten“ Sonnenuntergängen.

Kurstadt-Hollywood

Das Pilotenhemd, das Michael Mayer im Video trägt, ist nicht seins, sondern aus dem Fundus der Regisseure. In Kombination mit seiner eigenen Pilotenbrille erinnert sein Outfit an den Hollywood-Film „Top Gun“ (1986, Hauptdarsteller war Tom Cruise). Scheiermann und Kuznia finden ohnehin, dass Bad Nauheim hollywoodtaugliche Drehorte hat und konnten sich den Fingerzeig mit Augenzwinkern nicht verkneifen, als sie die Videoclips für #ENTDECKEdeinBADNAUHEIM eindrehten.

Auch außerhalb des Flugzeugs alles im Griff

Fast 38 Jahre lang war Michael Mayer für die Lufthansa unterwegs in der Welt. Er hat als Pilot oft die Boeing 737 „Bad Nauheim“ geflogen, deren Taufe (1992) wie auch letzten Flug (2016) er miterlebt hat. Ihn fasziniert auch heute noch am Fliegen die Beherrschung des Flugzeuges, „wenn man das Gefühl hat, alles im Griff zu haben“. Das Fliegen hat ihn zu dem gemacht, was er heute ist: ein weltoffener Mensch, der sich immer seiner Wurzeln bewusst war. Seit zwei Jahren fliegt er nicht mehr selbst, nur noch als Passagier in den Urlaub mit seiner Frau und den zwei heute erwachsenen Töchtern, soweit es deren Zeit erlaubt. Er belegt an der Uni Frankfurt Kurse, spielt Golf und ist viel mit dem Fahrrad unterwegs. Er führt für das Bad Nauheimer Stadtmarketing Radwanderungen und Jugendstilführungen durch. Michael Mayer möchte seiner Stadt, die für ihn ein besonderes Flair besitzt, durch sein Engagement etwas zurückgeben und Besuchern Lieblingsplätze zeigen.

Bad Nauheim Blog: StadtGesichter
Autor: Katharina Wagner


0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Keine Kommentare gefunden!