Erinnerungsmale und Kunstobjekte am Wegesrand

„Kleines Marsfeld“

Kunstwerk am Kastanienrondell von Jox Reuss, Bad Nauheim (1941 in Ober Glogau geboren). 64 Eisenkugeln auf Eisenrohren (200x200x160 cm). 2010 anlässlich der Landesgartenschau aufgestellt.
Parallel zu Jox Reuss' malerischer Tätigkeit entwickelte sich mehr und mehr auch seine Vorliebe für Skulpturen und Objekte. Reuss greift mit dieser plastischen Arbeit ein charakteristisches Merkmal des 20./21. Jahrhunderts, das Prinzip von Gitter, Raster und Reihung, auf, ebenso wie die massenhafte Fertigung von industriellen Teilen und überwindet diese in freier Form künstlerisch-spielerisch. Gleichförmige Einzelteile, die aus normierter Produktion stammen, fügt er so zusammen, dass sie eine größere, individuell geformte neue Gemeinschaft‘ bilden. Wie ein florales Gebilde fügt sich die Plastik in die Parklandschaft ein. Beim Umrunden auf den Parkwegen verdichtet und öffnet sich das Stangengewirr für den Blick.


Zusammengestellt von der Arbeitsgemeinschaft Geschichte Bad Nauheim
mit Unterstützung der Stadtarchivarin Frau Brigitte Faatz

Foto: Nici Merz (Wetterauer Zeitung)