Neue Mobilität | © Magistrat

Mobilität in Bad Nauheim

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Ihre Stadt in einem der zentralen und wichtigsten Zukunftsthemen gestalten.

Die Mobilität von morgen mitgestalten

Fahrrad, E-Bike, Lastenrad, Auto, Elektroauto, ÖPNV - Mobilität bietet ein hohes Maß an Vielfalt, Alternativen und unterschiedlichste Perspektiven.

Tag der Elektromobilität

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Interessenten der neuen Mobilität,

am Samstag, den 17.09.2022 veranstalten die Stadtwerke in Kooperation mit der Stadt Bad Nauheim den „Tag der Elektromobilität“. Sie erhalten Informationen zu den Angeboten der Ele

ktromobilität, sowie zu dem künftigen Mobilitätskonzept. Gemeinsam mit einigen Ausstellern werden einige Facetten der Elektromobilität erlebbar gemacht. So werden u.a. Probefahrten mit einem eLinienbus, eZweirädern (Fahrräder, Lastenräder und Rollern) sowie mit eAutos angeboten.

Wo? Parkplatz „Kleine Parkstraße“ gegenüber dem Rathaus in Bad Nauheim
Wann genau? Samstag, 17. September 2022 von 10:00 bis 15:00 Uhr

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen. Für das Leibliche Wohl ist gesorgt.

Ihr Mobilitätsteam

Poster - Tag der Elektromobilität
1.94 MB

Schritte des Mobilitätsprojektes

Mit dem Schwerpunkt ÖPNV sind wir in einen Beteiligungsprozess gestartet, der weit über das Thema hinaus gehen wird.
Juli 2022
2. Bürgerforum als Bürgerversammlung
MAI 2022
Treffen der Projektgruppe mit den Fraktionen und Stakeholdern
FRÜHLING 2022
Erarbeitung einzelner Maßnahmen
DEZEMBER 2021
Treffen der Projektgruppe mit den Fraktionen
OKTOBER 2021
Digitales Bürger-Forum - Vorstellung der Beteiligungsergebnisse
SEPTEMBER 2021
Treffen der Projektgruppe mit den Fraktionen und Stakeholdern
AUGUST 2021
Auswertung der Bürger-Beteiligung
JULI 2021
Online Bürger-Beteiligung
JUNI 2021
Kick-Off mit Projektgruppe, Fraktionen und Stakeholdern

Häufig gestellte fragen

Was ist das Mobilitätskonzept?

Das Mobilitätskonzept ist ein strategisches Konzept, welches auf gesamtstädtischer Ebene den Verkehrsentwicklungsplan aus 2015 ergänzt. Es berücksichtigt und integriert die aktuellen Anforderungen und Entwicklungen der neuen Mobilität. Als eine Art Orientierungsrahmen bieten die Leitlinien einen Handlungsleitfaden für die Stadtverwaltung, Politik sowie weitere Akteure. Auf Grundlage der Bürger-Beteiligung und der Bearbeitungsphase beinhaltet das Mobilitätskonzept auch einige Detailvorschläge zur weiteren Prüfung.

Das Mobilitätskonzept gibt die gemeinsame Richtung auf Grundlage des Verkehrsentwicklungsplans vor.

Was sind die Inhalte des Mobilitätskonzeptes?

Das Konzept beinhaltet Handlungsempfehlungen und Leitprojekte für folgende Themen: Fuß- und Radverkehr, Parken und Halten, ÖPNV (Stadtbus), MIV (Auto) und vernetzte Mobilität.

Bürger-Beteiligung 2021 - Was ist mit meiner Anmerkung passiert?

Die Anmerkungen und Ideen aus der Bürger-Beteiligung im Juli 2021 wurden nach rechtlicher Umsetzbarkeit geprüft und entsprechend bei der Erstellung des Mobilitätskonzeptes berücksichtigt. Auch wenn nicht alle Maßnahmen 1:1 übernommen wurden, flossen alle Anregungen zumindest bei der Findung und Festlegung der Qualitäten der einzelnen Verkehrsarten sowie bei der Festlegung von vorrangig betrachteten Verkehrsbereichen entsprechend ein.

Wie sind die Zuständigkeiten im Projekt verteilt?

Stadt Bad Nauheim: Verkehrsplanung und –entwicklung, Rad- und Fußverkehr, Barrierefreiheit, Steigerung der Aufenthaltsqualität, Maßnahmen für ruhenden und fließenden Verkehr

Stadtwerke: StadtBus und E-Mobilität, Carsharing

Welche Funktion hat der StadtBus?

Rückgrat der neuen Mobilität von Bad Nauheim, engere und bessere Taktung, kürzere Wege durch kurze Linien, Bahnhof und Aliceplatz als Umschlagsplatz (alle bzw. ein Großteil der Busse kommt dort an, Umstiege auf andere Linien möglich)

Wann kommt der „neue“ StadtBus?

Im Dezember 2024 wird zum Fahrplanwechsel der neue StadtBus eingeführt. Eine Ausarbeitung und Neuentwicklung des neuen StadtBusses findet bis Ende 2023 statt. Stadtwerke und Stadt Bad Nauheim arbeiten gemeinsam am Projekt.

Was passiert(e) bereits in 2022?
  • Entwicklung Linien- und Technologiekonzept für den neuen StadtBus (bis Q4 2022)
  • Erweiterung Radabstellanlagen am P+R Parkplatz Bahnhof
  • Umgestaltung der Alicestraße zwischen Stresemann- und Hauptstraße
  • Start mit einem ersten Bike-Sharing Angebot
  • Ausbau / Verbesserung einiger Radwege
Was sind die Ziele des Verkehrsentwicklungsplans 2015?
  • Mängel aller Verkehrsarten beseitigen, Mobilität für alle Bürger*innen gewährleisten
  • Stärkung des Radverkehrs mit einem durchgängigen und konsequenten Radwegenetz
  • Stärkung der Nahmobilität (nichtmotorisiert und barrierefrei)
  • Verbesserung der Aufenthaltsqualität durch attraktive Stadträume
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Umgestaltung von Konfliktpunkten und ordnungsrechtliche bzw. organisatorische Maßnahmen
  • Erreichbarkeit der Stadt und die regionale Anbindung durch starke Verkehrsnetze sicherstellen
  • Festlegung von Qualitäten einzelner Verkehrsarten für zukünftige und laufende Maßnahmen
Welche Rolle spielen Parkgebühren beim Mobilitätskonzept?

Parkgebühren sind ein sensibles Steuerungselement im Gesamtkonstrukt der Mobilität. Durch die Senkung von Parkgebühren auf außenliegenden Großraumparkparkplätzen und deren Attraktivierung kann beispielweise der Parksuchverkehr im Innenstadtbereich reduziert werden. Da gleichzeitig beispielsweise Verdrängungen in Wohngebiete bedacht werden müssen, sind Anpassungen immer im Rahmen der städtischen Gesamtmobilität zu betrachten.

Können wir mehr Tempo 30 in Bad Nauheim anordnen?

Die rechtlichen Möglichkeiten zur Umsetzung von Tempo (als Zone oder Streckenbegrenzung) wurden in Bad Nauheim bereits voll ausgeschöpft. Bis auf ein Hauptwegenetz sowie einige Durchgangsstraßen, auf denen Tempo 30 rechtlich nicht umsetzbar ist, ist bereits flächenhaft Tempo 30 angeordnet. Um weiteren Spielraum für Kommunen erhalten ist Bad Nauheim im Juni 2022 der Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“ (Link: lebenswerte-staedte.de) beigetreten.

RÜCKBLICK BÜRGER-FORUM

Online Stream

Am 29. Oktober fand die Bürgerversammlung zum Thema Mobilität erstmals als Hybrid-Veranstaltung statt. Das neue Format des Bürgerforums ermöglichte den Bürgerinnen und Bürgern eine Teilnahme mittels Livestream. Dieser Livestream ist für Sie weiterhin verfügbar. Ihre Fragen zu den Expertenvorträgen oder auch zu den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung können Sie über die Kommentarfunktion stellen.

Was Sie im Video erwartet

  • Begrüßung durch Stadtverordnetenvorsteher Oliver von Massow und Bürgermeister Klaus Kreß
  • Vortrag "Klimagerechte Mobilität", Michael Schramek / ecoLibro
  • Vortrag "Umlenken - Umdenken? Verkehrswende als gesellschaftliche Aufgabe", Volker Blees / Hochschule RheinMain
  • Vortrag "Mobilität endet nicht an der Stadtgrenze", Rouven Kötter / Regionalverband FrankfurtRheinMain
  • Talkrunde mit Michael Schramek, Volker Blees und Rouven Kötter
  • Präsentation der Ergebnisse der Bürger-Beteiligung im Rahmen des Mobilitätskonzeptes
  • Talkrunde mit Oliver von Massow, Klaus Kreß, Peter Krank, Dr. Thorsten Reichel und Felix Kühnel

NEXTBIKE – BIKE SHARING

Radschnellwege in der Region Frankfurt-Rhein-Main

Sigo – E-Lastenräder zum Ausleihen

EASY - autonomes Fahrzeug

Intelligente Verkehrssteuerung

Wir müssen neue Technologien nutzen, um zu besseren Steuerungsinformationen und anderen, datengetriebenen Entscheidungen im Themenfeld Mobilität kommen. Die Digitalisierung ist daher der Hebel, den wir nutzen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Stefan Reichert | © Magistrat
Stefan Reichert
Ordnung, Sicherheit, Brandschutz & Mobilität
+49 (0) 6032 343-212 +49 (0) 6032 343-246 stefan.reichert@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 3.05

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
und nach Vereinbarung