Auf den Spuren von Elvis in Bad Nauheim

Villa Grunewald

Nur eine Woche nach dem Sänger trafen auch sein Vater Vernon, seine Großmutter Minnie Mae und seine zwei Freunde und Leibwächter Red West und Lamar Fike in Bad Nauheim ein. Elvis mietete eine ganze Etage im Hotel Villa Grunewald in der Terrassenstraße. Das „Elvis-Zimmer“ Nr. 10 ist noch bis heute original erhalten geblieben. Seit 2017 ist das Hotel wieder geöffnet, in dem auch Übernachtungen im "Elvis-Zimmer" möglich sind.

Goethestraße 14

In der Nähe der Stadtbücherei gibt es eine weitere Attraktion: das Privathaus in der Goethestraße Nr. 14, wohin „der berühmteste Soldat der Welt“ mit seinem Vater, seiner Großmutter und seinen Freunden 1959 übersiedelte. Und hier begann auch im selben Jahr die Liebesgeschichte zwischen seiner Priscilla und ihm. In der Goethestraße wohnte Elvis bis zum Ende seiner Dienstzeit im März 1960.

Elvis Stele

Direkt neben dem Hotel Villa Grunewald steht auf dem Elvis-Presley-Platz die „Elvis Stele“. Sie wurde am 26. August 1995 eingeweiht und ist zu einem wahren Wallfahrtsort für Fans geworden, die dort Blumen und kleine Botschaften in allen Sprachen dieser Welt niederlegen

Beliebte Fotomotive

Heiß begehrte Fotomotive sind die Brücke über das Flüsschen Usa, wo Elvis abgelichtet wurde, und die Burgpforte, wo das Bild für das Plattencover von “A Big Hunk O‘ Love“ entstand. Dort lassen sich Fans gerne in derselben Pose fotografieren wie ihr Idol. Auch ein kurzer Spaziergang zum Gradierbau IV/V lohnt sich, wo Elvis regelmäßig Fußball und American Football spielte.

Geführter Rundgang "Auf den Spuren von Elvis"

Freuen Sie sich auf eine Führung durch Elvis "European Home" und viele spannende Anekdoten. Die Führung findet jeden 4. Samstag im Monat um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist die Tourist Information.