Nachrichten aus Bad Nauheim

Aufruf zur Wahl der neuen Rosenkönigin

Steinfurth sucht noch immer das nächste Rosenoberhaupt

Aktuell hat Rosenkönigin Anna Bechtold noch das „Zepter“ in der Hand – doch seit einigen Wochen läuft bereits die Suche nach ihrer Nachfolgerin für das nächste Rosenfest und die Saison 2018/2019. „Bisher sind leider noch keine Bewerbungen im Rathaus eingegangen. Ich bin mir aber sicher, dass es eine motivierte Steinfurtherin gibt, die dieses Amt und unsere Gesundheitsstadt würdig repräsentieren wird und Freude an der Sache hat. Ich freue mich auf euer Engagement“, so der Aufruf von Bürgermeister Klaus Kreß.

Das Rosenoberhaupt präsentiert und wirbt zwei Jahre lang für den Steinfurther Rosenanbau, das Rosenfest, das Rosenmuseum und die Gesundheitsstadt Bad Nauheim bei zahlreichen unterschiedlichen Gelegenheiten in vielen Städten und Ländern, beispielsweise bei Tourismusmessen im In- und Ausland sowie bei repräsentativen Anlässen. Damit trägt die Rosenkönigin maßgeblich zum Marketingerfolg der Stadt Bad Nauheim bei.

2018 findet ein besonderes Rosenfest statt: Es steht unter dem Motto „150 Jahre Rosen aus Steinfurth“. Im Jahr 1868 gründete Heinrich Schultheis die erste deutsche Rosenschule und so entstand in Steinfurth ein einzigartiges Zentrum des Rosenanbaus.

Alle zwei Jahre wird ein neues Rosenoberhaupt gewählt. Bewerben können sich junge Steinfurtherinnen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren mit abgeschlossener Schulbildung (mindestens Mittlere Reife) und mit Kenntnissen der englischen Sprache, des Steinfurther Rosenanbaus und dessen Geschichte.

Voraussetzungen sind sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit, Sprachgewandtheit, gute Umgangsformen und die Bereitschaft zu einem zeitaufwändigen zweijährigen ehrenamtlichen Engagement für die Königin der Blumen und die Gesundheitsstadt Bad Nauheim.

Interessentinnen aus Steinfurth, die bereit sind, die repräsentativen Aufgaben der Rosenkönigin ehrenamtlich zu übernehmen, werden gebeten, sich unter Angabe des Namens, des Geburtsdatums, der Adresse, der Telefonnummer, der E-Mail Adresse und eines Fotos zu bewerben.

Die Bewerbung ist zu richten an:
Magistrat der Stadt Bad Nauheim
Fachbereich Soziales, Gesundheit, Kultur und Sport
Fachdienst Kultur und Sport
Parkstraße 40
61231 Bad Nauheim

oder per E-Mail an: kulturamt@bad-nauheim.de.

Bei Fragen steht Björn Kral vom Fachdienst Kultur und Sport unter der Rufnummer 06032 343-237 zur Verfügung.

Alternativ können Bewerbungen auch abgegeben werden bei:

Rosenpark Dräger
Manuela Dräger
Freiacker 1
61231 Bad Nauheim.