Nachrichten aus Bad Nauheim

Zurzeit hohe Waldbrandgefahr!

Hessisches Umweltministerium informiert über Waldbrand-Situation im Sommer 2018

Zurzeit hohe Waldbrandgefahr! | Die Gesundheitsstadt

Wegen der anhaltenden Wetterlage mit ausbleibenden landesweiten und ergiebigen Niederschlägen in Verbindung mit hohen Temperaturen hat das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bis auf weiteres die Alarmstufe A (hohe Waldbrandgefahr) des Alarmstufen-Plans für alle Landesteile Hessens ausgerufen. Die Niederschläge vom vergangenen Wochenende haben nur vorübergehend und sehr lokal zu einer Verringerung der Waldbrandgefahr geführt.

Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wird sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen.

Die Bevölkerung wird gebeten, in den Waldgebieten keine Abfälle wegzuwerfen. Waldbrandgefahr geht auch von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben aus. Insbesondere sollte aber auf jegliche Hitzequellen (Feuer, Zigarette, etc.) im Wald gänzlich verzichtet werden. Dies gilt auch für offenes Gelände wie Felder, Äcker oder Wiesen. Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.

Die Stadt Bad Nauheim weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Grillen auf den gemauerten Anlagen sowie offenes Feuer und auch das Rauchen auf den öffentlichen Grillplätzen zurzeit untersagt sind.