Nachrichten aus Bad Nauheim

Rheinaufwärts ins Weinstädtchen Boppard

Seniorenausflug der Stadt Bad Nauheim mit Bus und Schiff nach Koblenz und Boppard

Rheinaufwärts ins Weinstädtchen Boppard | Die Gesundheitsstadt

„450 Seniorinnen und Senioren haben am diesjährigen städtischen Seniorenausflug teilgenommen - einen so großen Zuspruch hatten wir noch nie!“, zeigte sich Bürgermeister Klaus Kreß begeistert über das rege Interesse. „Deshalb haben wir drei Busse mehr gebucht und ein größeres Schiff geordert. Es war ein wirklich schöner Ausflug mit vielen netten Menschen in eine malerische Stadt“, fasst der Rathauschef den Ausflug zusammen.

In neun Bussen machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dienstagmorgen von Bad Nauheim aus auf den Weg nach Koblenz, begleitet von städtischen Mitarbeitern und Vertretern des Magistrats, Bürgermeister Klaus Kreß, Erster Stadtrat Peter Krank, Stadträtin Kerstin Eisenreich, Stadträtin Sonja Rohde, Stadträtin Siegrid Bourdin und Stadtrat Andreas Friedrich sowie Petra Michel, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Jugend und Senioren, Schwalheims Ortsvorsteher Klaus Englert und von Vertretern des Seniorenbeirats, Erster Vorsitzender Hans-Ulrich Halwe und dessen Stellvertreterinnen Brigitte Peukert und Ingrid Schmidt-Schwabe. Bei angenehmen, nicht zu heißen Temperaturen wechselten die Teilnehmer in Koblenz auf das Fahrgastschiff „MS Rheingold“. Nach der Begrüßung durch Rathauschef Klaus Kreß und Ersten Stadtrat Peter Krank wurde das Mittagessen an Bord serviert, während der Ausflugsdampfer rheinaufwärts Kurs auf Boppard nahm. Das großzügige Sonnendeck wurde dabei gerne genutzt, um die wunderschöne Rheinlandschaft „pur“ zu genießen und eine Nase frischer Luft zu schnappen.

Anschließend konnten die Ausflügler bei einem zweistündigen Landaufenthalt das pittoreske Boppard besichtigen und viele romantische Plätze, winkelige Altstadtgassen und Sehenswürdigkeiten entlang der blühenden Rheinallee entdecken. Die Zeit wurde aber auch gerne für einen Eisbecher oder eine kleine Weinprobe genutzt.

Zurück auf dem Schiff erläuterte die Besatzung der „MS Rheingold“ die Highlights, die links und rechts des Rheins zu bewundern waren, wie die in vollem Grün stehenden Weinberge, die Marksburg, die Festung Ehrenbreitstein gegenüber dem Deutschen Eck, das Kaiser-Wilhelm-Denkmal oder die Rheinseilbahn in Koblenz.

Nach Kaffee und Kuchen gratulierten Kreß und Krank herzlich Christel Keller, die an diesem Tag Geburtstag hatte. Anschließend wurden die ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ausflugs geehrt. Franz Schneider, Ingeborg Menges und Irmgard Rupp, alle über stolze 90 Jahre, nahmen herzliche Gratulationen und kleine Präsente entgegen.

Nach der Ankunft in Koblenz und der Rückfahrt nach Bad Nauheim, bei der in so manchem Bus das eine oder andere stimmungsvolle Lied gesungen oder rege Bingo gespielt wurde, waren viele zufriedene Stimmen über den Ausflug zu vernehmen.