Nachrichten aus Bad Nauheim

Feuerwehr Rödgen übt auf dem Stoll-Gelände

Öffnen von Türen und Fenstern, steigen von Steckleitern und fortbewegen in Gebäuden mit Nullsicht

Feuerwehr Rödgen übt auf dem Stoll-Gelände | Die Gesundheitsstadt

Am vergangenen Samstag nutzte die Feuerwehr Rödgen die Möglichkeit, auf dem ehemaligen Stoll-Gelände eine Übung durchzuführen. Der Schwerpunkt lag auf dem Verwenden von neuen Geräten wie dem Halligan-Tool, einem Hebel- und Brechwerkzeug zum Öffnen von Türen und Fenstern.

Die Mitglieder der Einsatzabteilung von Rödgen mussten dabei in mehreren Einsatzübungen realistische Szenerien bestreiten. Dazu wurden die leer stehenden Gebäude des Stoll-Geländes genutzt. Die Geschossbauten und Dachsituationen boten sich an, um das Steigen von Steckleitern zu üben, genauso wie das Fortbewegen in Gebäuden mit Nullsicht.

"Solche Übungen sind enorm wichtig, um unsere Einsatzkräfte auf das vorzubereiten, was sie im Ernstfall erwartet", sagt Tom Wolf, stellvertretender Wehrführer von Rödgen. Nach knapp sechs Stunden Übungsdienst bei sehr warmen Temperaturen und Sonne kehrten die Mitglieder wohlbehalten in das Gerätehaus nach Rödgen zurück.

Ein zusammenfassendes Video zur Übung finden Interessierte auf dem YouTube Kanal der Freiwilligen Feuerwehr Rödgen: https://bit.ly/2rsT3v4