Nachrichten aus Bad Nauheim

Ein Gewinn für die Sicherheit

Stadt gewinnt Geschwindigkeitsmesstafel mit Symbolanzeige – Einsatz hauptsächlich vor Schulen und Kitas

Ein Gewinn für die Sicherheit | Die Gesundheitsstadt

Losglück für die Gesundheitsstadt: Bad Nauheim hat bei der Verkehrsaktion „Ein :-) für die Verkehrssicherheit“ des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, des ADAC Hessen-Thüringen und der Landesverkehrswacht Hessen eine Geschwindigkeitsmesstafel (Dialog-Display) gewonnen. 2017 hatte das Land die Aktion ins Leben gerufen, um die hessischen Städte und Gemeinden mit 48 Messtafeln auszustatten. Da sich von 426 Kommunen 287 beworben hatten, wurden die Dialog-Displays aufgrund des hohen Interesses verlost. In diesem Jahr wurden wiederrum 48 Tafeln per Losverfahren an jene Kommunen verteilt, die sich im vergangenen Jahr vergeblich um ein Gerät beworben hatten.

Heinz Euler und Herbert Wenzel von der Verkehrswacht Wetterau haben am Montag stellvertretend für Land, ADAC und Landesverkehrswacht die Tafel Erstem Stadtrat Peter Krank und dem städtischen Fachdienstleiter für Ordnung, Sicherheit und Brandschutz Stefan Reichert übergeben. Sie wurde direkt vor der Rosendorfschule in Steinfurth aufgehängt.

„Wir freuen uns sehr über unseren Gewinn, der gleichzeitig einen Gewinn für die Sicherheit in unserer Stadt darstellt. Neben den zwei vorhandenen Geschwindigkeitsmesstafeln können wir nun eine weitere im Straßenverkehr einsetzen, die wir hauptsächlich vor Schulen und Kitas aufhängen werden, da die jungen Verkehrsteilnehmer besonders schutzwürdig sind. Die Tafeln sind sehr wirkungsvoll, da die überwiegende Zahl der Verkehrsteilnehmer abbremst, sobald sie wahrgenommen werden. Außerdem liefern sie uns wertvolle Hinweise zum Verkehrsaufkommen und zu Gefahrenpunkten“, betont Erster Stadtrat Peter Krank.

2017 wurden im Wetteraukreis im Rahmen der Aktion Friedberg, Rockenberg, Wölfersheim, Gedern und Hirzenhain mit einer Anlage ausgestattet. 2018 hatte in der Wetterau nur Bad Nauheim Losglück.

„Das Dialog-Display zeigt neben der Geschwindigkeit auch eine Bewertung des Tempos durch lachende und traurige Smileys an. Die Symbole haben sich bewährt, denn sie sprechen Verkehrsteilnehmer auf einer emotionalen Ebene an, so dass diese eher bereit sind, die Geschwindigkeit zu reduzieren. Die Tafel hat noch einen weiteren Vorteil, denn sie kann mittels App gesteuert und damit die Daten drahtlos übertragen und viel schneller ausgewertet werden“, erklärt Stefan Reichert.

„Das Dialog-Display hängt vor der Steinfurther Grundschule bereits am richtigen Ort. Ich bin erstaunt, wie hoch das Verkehrsaufkommen hier ist, obwohl es sich um Ferienzeit handelt, der morgendliche Berufsverkehr vorüber ist und wir erst einen kurzen Moment vor der Schule stehen“, sagt Heinz Euler von der Verkehrswacht während des Übergabetermins. Solche Stellen würden die Notwendigkeit von Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierung bekräftigen. Mit der Aktion „Ein :-) für die Verkehrssicherheit“ leiste das Land, der ADAC und die Verkehrswacht einen wichtigen Beitrag, um die Verkehrsteilnehmer einfach und wirkungsvoll an die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung zu erinnern und gleichzeitig Menschenleben zu schützen.