Nachrichten aus Bad Nauheim

Die besten Plätze für einen heißen Sommertag

Wenn das Thermometer 30 Grad anzeigt

Frau sitzt im Strandkorb und liest und zwei Kinder spielen davor

An heißen Sommertagen gibt es nichts Besseres als eine kühle Meeresbrise. Dafür muss man in Bad Nauheim nicht weit fahren, denn die angenehme Brise lässt sich direkt an den Gradierbauten genießen. Im Inhalatorium am Gradierbau I ist es sogar noch kühler und mit den Füßen im Kneippbecken lässt sich das warme Wetter gut aushalten.

Doch nicht nur die Gradierbauten bieten eine perfekte Abkühlung. Neben dem kühlen Nass, findet man im Bad Nauheimer Stadtwald Schutz unter den hohen Bäumen und Sträuchern, sodass sich ein kleiner Spaziergang am Nachmittag in der kühlen, schattigen Umgebung anbietet.

Nach der Bewegung darf jedoch vor allem das Trinken nicht vergessen werden. Die isotonische Wirkung des Bad Nauheimer Heilwassers ist längst nicht allen bekannt. Es lohnt sich also auf eine kleine Erfrischung in den Quellenausschank der Trinkkuranlage zu gehen.

Der Wasserspielplatz am Gradierbau III ist eine willkommene Abkühlung für alle kleinen Sonnenanbeter. Auch bei einer Bootsfahrt auf dem großen Teich darf sich gern schon mal nass gespritzt werden. Für große und kleine Wasserratten hat auch das Freibad im Usa-Wellenbad täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet und bietet jede Menge Abkühlung.

Das Inhalatorium am Gradierbau I hat täglich von 10:00-18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3,30 Euro pro Person.