Nachrichten aus Bad Nauheim

Der fremde Deutsche

Autorenlesung und Diskussion am 14. September - Deutsches Rotes Kreuz und Stadt Bad Nauheim als Brückenbauer

Der fremde Deutsche | Die Gesundheitsstadt

Das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Friedberg und der Fachdienst Kultur und Sport der Stadt Bad Nauheim veranstalten in Kooperation im Rahmen der Interkulturellen Wochen eine Autorenlesung mit anschließender Diskussion. „Der fremde Deutsche“ ist die Geschichte der gelungenen Integration eines tamilischen Kriegsflüchtlings, der als unbegleiteter zwölfjähriger Junge nach Deutschland kam.

Die Odyssee seiner achtmonatigen Flucht beschrieb Umeswaran Arunagirinathan in seinem 2006 erschienenen Buch „Allein auf der Flucht“. "23 Jahre nach meiner Flucht aus dem Bürgerkrieg in Sri Lanka war ich zum ersten Mal wieder in meiner früheren Heimat. Auf dem Rückflug nach Europa waren meine Kriegsängste endlich verschwunden. Ich wusste jetzt, dass ich jederzeit nach Sri Lanka zurückkommen konnte. Beim Landeanflug auf Hamburg atmete ich tief durch und sagte mir: „Hier bist du zu Hause, Umes.“ Jetzt berichtet er über sein Leben in der neuen Heimat.

Anschaulich schildert er seinen Weg vom geduldeten Kinderflüchtling zum Arzt und deutschen Staatsbürger. Dabei lotet er auch die Möglichkeiten, Erwartungen und Probleme einer Integration aus und setzt sich kritisch mit den Lebensformen und der Kultur seines Herkunftslandes auseinander. Der Autor will mit seinem Buch bei Deutschen um mehr Verständnis für Flüchtlinge werben und zugleich Flüchtlinge ermutigen, sich in die deutsche Gesellschaft einzufügen. Dr. med. Umeswaran Arunagirinathan wurde 1978 auf Sri Lanka geboren. Er lebt heute in Hamburg und in der fränkischen Provinz Bad Neustadt a.d. Saale und macht seine Facharztausbildung zum Herzchirurgen.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir Herrn Dr. Umes für unsere Veranstaltung gewinnen konnten und möchten mit dieser einen Beitrag für das friedliche Zusammenleben der unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen und einen positiven Perspektivwechsel auf Unterschiede leisten. Im Anschluss an die Veranstaltung stehen wir für die Gäste gerne für ein Gespräch zur Verfügung und informieren sehr gerne im Dialog über unsere Angebote im Bereich Migration und sind für Anregungen offen“, so Sezgin Yilmaz, Fachbereichsleiterin Migration beim DRK. Der DRK Kreisverband beteiligt sich seit 2007 an den Interkulturellen Wochen. „Seine Lebensgeschichte ist inspirierend und gleichzeitig beispielgebend. Sie zeigt, dass Integration erfolgreich gelingen kann“, sagt Peter Krank, Erster Stadtrat der Stadt Bad Nauheim. Die Veranstaltung findet am Freitag, 14. September 2018 um 19.30 Uhr im Badehaus 2, Sprudelhof, Bad Nauheim statt. Den Vorverkauf übernimmt die Stadtmarketing und Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1 in Bad Nauheim, jede Vorverkaufsstelle „AD Ticket“ und auch online über dieses Portal kann man sich Karten kaufen. Diese kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 11 Euro. Die Sitzplätze sind begrenzt.