Nachrichten aus Bad Nauheim

2. Prinzessin Louise-Sophie Rad-Ausfahrt im September

13. Jugendstilfestival in Bad Nauheim

Zwei Radfahrer auf historischem Rad und in historischer Kleidung

Als „Fahrradprinzessin“ ging Prinzessin Louise-Sophie, die Schwester von Kaiserin Auguste Viktoria, in die Geschichte ein. Als Kurgast besuchte sie Bad Nauheim erstmalig 1916. Später zog sie ganz in die schöne Kurstadt, wo sie 1946 verstarb. Ihr zu Ehren und anlässlich des 200. Jubiläums der Fahrradentwicklung wurde das Jugendstilfestival um eine Ausfahrt mit historischen Rädern erweitert. Die Besitzer der alten Drahtesel strampelten in zeitgemäßer Kleidung und waren genauso begeistert von der Tour wie die Zuschauer. Neu in diesem Jahr ist, dass die Radbegeisterten nicht erst am Samstag in Aktion treten, sondern schon am Freitag auf ihre erste Ausfahrt gehen.

Neben dem Historischen Radrennen im Sprudelhof und der 2. Prinzessin Louise-Sophie Rad-Ausfahrt finden zum 13. Jugendstilfestival in Bad Nauheim vom 7. bis 9. September weitere Ausfahrten statt.

Teilnehmen kann jeder, der ein historisches Rad besitzt. Aber auch die, die kein solches Rad besitzen, können dennoch an der Veranstaltung teilnehmen. Leihräder können bei rechtzeitiger Anmeldung auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Informationen zur 2. Prinzessin Louise-Sophie Rad-Ausfahrt und die Anmeldung gibt es unter www.jugendstilfestival.de.

*****************************************************

Prinzessin Louise-Sophie

Die Namensgeberin der Rad-Ausfahrt, Prinzessin Louise-Sophie, war die Schwester von Kaiserin Auguste Viktoria. Schon von je her begeisterte sich die Prinzessin für den Sport und insbesondere für den Radsport. Dies brachte ihr im Familienkreis sogar den Beinamen „Fahrradprinzessin“ ein. Als Kurgast besuchte sie Bad Nauheim erstmalig 1916 und kehrte immer wieder als Kurgast zurück. Für ihren Lebensabend zog sie die Prinzessin dann 1949 ganz nach Bad Nauheim, wo sie drei Jahre später verstarb und beerdigt wurde.