Bad Nauheim ist „Fairtrade-Stadt“

Am 5. Juni 2014 war es endlich soweit: Bad Nauheim erhielt den Ehrentitel „Fairtrade Stadt“. Mehr als 70 Gäste aus Bad Nauheimer Vereinen und Organisationen, Schulen, Unternehmen und Einzelhandelsgeschäften - haben sich auf Einladung der Steuerungsgruppe „Bad Nauheim – Fairtrade Stadt“ im Café Johannisberg zu einem „Fairen Frühstück“ getroffen.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende der Steuerungsgruppe, Elinor Bucher, den Stadtverordnetenvorsteher, Prof. Feyerabend und den Bürgermeister Herrn Häuser kam Manfred Holz, Transfair e. V. aus Köln zu Wort. Er verlieh Bad Nauheim offiziell den Titel und übergab die Urkunde mit den Worten: „Ab heute heißt es offiziell in Bad Nauheim: `My fair ladies and gentlemen....´"

Und als besonderes Geschenk stellte Wolfgang Schaper sein speziell für „Bad Nauheim – Faitrade Stadt“ gestaltetes Logo vor. Fazit der Veranstaltung: Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und viel Erfolg für die weitere Arbeit in den kommenden Jahren! Weitere Informationen findet Ihr unter www.fairtrade-deutschland.de sowie unter www.bad-nauheim-fairtrade-stadt.de

Rückblick

Bad Nauheim bewarb sich um den Titel "Fairtrade Town", ganz im Sinne der Agenda21 für den gerechten Handel und somit für eine gerechtere Welt.

Die Kampagne wurde von dem Verein Transfair in Köln getragen, der dieses Siegel vergibt. Die ökonomischen, sozialen und ökologischen Standards im fairen Handel ermöglichen mehr Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit. Um bei dieser Kampagne erfolgreich zu sein, müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Ein Beschluss der Kommune liegt vor, dass die Gemeinde den Titel anstrebt und bei Sitzungen und in der Verwaltung Fairtrade Kaffee ausgeschenkt und ein weiteres Fairtrade-Produkt verwendet wird.
  • Eine Steuerungsgruppe wird gebildet die Bad Nauheim auf dem Weg zur „Fairtrade Stadt“ begleitet.
  • In Einzelhandelsgeschäften werden Produkte aus fairem Handel angeboten, in Restaurants und Cafés werden fair gehandelte Getränke ausgeschenkt.
  • In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden diese Produkte verwendet und es werden Bildungsaktivitäten durchgeführt.
  • Die örtlichen Medien berichten über Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade Stadt“

Mit dem Erwerb dieses Titels bekennt sich Bad Nauheim öffentlich für mehr Gerechtigkeit. Die Auszeichnung „Fairtrade Town“ führt zu einem starken Imagegewinn für Bad Nauheim sowie den ansässigen Unternehmen und Kliniken. Zudem verstärkt sie nachhaltig die Identität der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt. Der Titel „Fairtrade Town“ kann für Bad Nauheim zu einem zeitgemäßen ergänzenden Markenzeichen werden, das die zukunftsorientierte Positionierung der Stadt Bad Nauheim als Gesundheitsstadt und Kurort wirkungsvoll und nachhaltig unterstützt.

Eine Steuerungsgruppe mit Mitgliedern aus Handel, Wirtschaft, Kirche und Politik wurde gegründet, die Bad Nauheim dabei unterstützte, das Siegel zu bekommen. 


Jeder kann mitmachen!

Die Steuerungsgruppe tagt monatlich und Interessierte sind herzlich eingeladen.
Information bei: elinor.bucher@gmx.net

FAIR in den Tag in Bad Nauheim - Mai 2015

In dieser Woche rief die Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bad Nauheim alle Bad Nauheimer und Gäste dazu auf, das Frühstück mit leckeren Produkten aus fairem Handel zu genießen. Ob als Privatperson, in der Schule, im Verein, als Unternehmen oder als Organisation, gemeinsam wollte Bad Nauheim ein Zeichen für mehr Gerechtigkeit setzen.

Mit einem Fairtrade-Frühstück startet man nicht nur gut in den Tag, man unterstützt gleichzeitig auch Produzentinnen und Produzenten aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die eine Vielzahl unserer täglichen Frühstücksprodukte im Ursprung produzieren. Die Länder des Südens decken uns den Tisch. Mit Fairtrade erhalten die Kleinbauernfamilien für Ihre Arbeit eine faire Bezahlung, die eine nachhaltige Produktionsweise erlaubt sowie die Fairtrade-Prämie für Gemeinschaftsprojekte.

Fair gehandelte Produkte bereichern den Frühstückstisch mit Vielfalt und Qualität. Neben Kaffee, Tee, Trinkschokolade und Fruchtsäften gibt es auch Bananen, Honig, Zucker, Brotaufstriche, Gebäcke, verschiedene Müslisorten und vieles mehr aus Fairem Handel. Mit Fairtrade-Blumen und Fairtrade-Handwerkskunst kann jeder Frühstückstisch frühlingshaft dekoriert werden.

Weitere Informationen und „Frühstückspakete“ erhalten Sie im Weltladen Bad Nauheim, In den Kolonnaden 15 oder unter www.fairtrade-deutschland.de sowie unter www.bad-nauheim-fairtrade-stadt.de

Mitglieder der Steuerungsgruppe (Stand: 5. Juni 2014)

Elinor Bucher Für Bad Nauheim - fair wandeln e.V.
Sabine Becker-Gräfe Für den Ökumenischen Eine-Welt-Kreis
Dr. Christine Kunert Lokale Agenda 21 Bad Nauheim
Patricia Mayer Frauenbeauftragte der Stadt Bad Nauheim
Günter Wagner Für Wirtschaft für Bad Nauheim e.V.
Dr. Ulrich Becke Für die Evangelische Kirchengemeinde Bad Nauheim
Wolfgang Fertsch Für den Einzelhandel in Bad Nauheim

Teilnehmer

Einzelhandel / Supermärkte

Eine-Welt-Laden In den Kolonnaden 15
06032 – 9493105
Frau Agnes Römer
Lebensmittel,
Kunsthandwerk u.v.m.
BioMarkt Bad Nauheim Hubert-Vergölst-Str. 18
06032 – 9388670
Herr Schiefer
Lebensmittel
Weinkostladen Stresemannstr. 5
06032 – 9497041
Herr Wolfgang Fertsch
Verschiedene Sorten
Kaffee
Jessica D In den Kolonnaden 13
06032 – 3717
Frau Irene Zobel
Nachtwäsche der Firma Altheane aus Frankreich
Floral Manufactur Friedberger Str. 11
06032 – 2475
Herr Norbert Brodda
Rosen, Gerbera, Lilien (wechselndes Sortiment je nach Händlerangebot)
Buchhandlung am Park Aliceplatz 3 – 4
06032 – 2525
Frau Männel
Foto-Postkarten und Produkte der Fa. Oetinger
Online-Shop Bad Nauheim Ludwigstr. 19
06032 - 35634
und 0177 - 4882779
Beatrix van Ooyen
beatrix.vanooyen@gmx.de
www.crowdfunding-bad-nauheim.de/online-shop
Stoff, T-Shirts, Wolle, Stadtkaffee
Haute Nature - Exklusive Naturmoden Ernst-Ludwig-Ring 2
06032 - 9355555
und 0151 - 22676863
Christiane Grünewald
Stoffe
Reformhaus Quentin Karlstr. 11
Edeka Wilhelm-Jost-Ring 1
Tegut Stresemannstr. 3
DM-Drogeriemarkt Friedrich-Stoll-Str. 2
Rossmann Reinhardstr. 7 - 9
Rewe Georg-Scheller-Str. 2 - 8
Kaufland Kettelerstr. 10
Tchibo Stresemannstr. 32
Aldi Süd Am Taubenbaum 15
Aldi Süd Hubert-Vergölst-Str. 1
Lidl Frankfurter Str. 7 – 9
Netto Hauptstr. 20

Gastronomie

BioMarkt Bad Nauheim Hubert-Vergölst-Str. 18
06032 – 9388670
Herr Schiefer
Kaffee – und Tee im Bistro
Soul4drinks Lounge Ernst-Ludwig-Ring 1
0160 – 8488257
Herr Charalampos Tsiaousis
Icetea von Ailaike
2 unterschiedl. Sorten
Café Restaurant Hotel Johannisberg Johannisberg 14
06032 – 1462
Herr Holger Schulze
Kakao und Tee
Tafé im Badehaus 2 TAF-Geschäftstelle
Stresemannstr. 30
06032 – 9980600
Herr Gunnar Bolsinger
Kaffee und Wein
Weinkostladen Stresemannstr. 5 Kaffee

Schule /Kirche/Vereine/Öffentliche Einrichtungen

Sankt Lioba Schule Zanderstr. 11
06032 -921515
2 Schokoriegel Gepa /Unterricht, Infoveranst. und Aktionen
Evangelische Kirchengemeinde Wilhelmstr. 12
06032 – 2938
Pfarrer Dr. Ulrich Becke
Verwendung fair geh. Produkte im Gemeindebüro und bei Veranstaltungen, Infoveranstaltungen
Ökumenischer Eine-Welt-Kreis der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde Sabine Becker-Gräfe
06032 - 5120
Verkauf fair gehandelter Waren beim internationalen Fest u zu Gemeindefesten
KIKS-UP und KIKS-UP Akademie
Förderverein SV Schwalheim
KIKS-UP, Jugend & Kultur e.V.
Am Goldstein 9
06032 – 925 5040
Frau Claudia Rochell
Kaffee und Tee bei Veranstaltungen und Seminaren
Bad Nauheim fair-wandeln e.V. In den Kolonnaden 15
Agnes Römer /Ursula Henneken
06032 - 9493105
Weltladen, Informationsveranstaltungen und Bildungsarbeit
Internationaler Club Bad Nauheim e.V. 06032 – 33304
Herr Ali Bulut
Verwendung bei Veranstaltungen

Nach oben