Heilbad

In der Gesundheitsstadt Bad Nauheim sprudeln Wässer von ausgezeichneter Qualität und besonderem Reichtum an Mineralien. An der Nahtstelle zwischen Taunus und Wetterau steigt aus über 200 Metern Tiefe dieses salzhaltige Wasser aufwärts, welches reich ist an Spurenelementen, natürlicher Kohlensäure und Eisen. Auf dem Weg nach oben perlen aus dieser so genannten Thermalsole immer mehr Kohlensäurebläschen aus, bis sie schließlich im Bad Nauheimer Sprudelhof dampfend und schäumend in sprudelnden Fontänen das Tageslicht erreichen. Hier kann man die ganze Kraft des Wassers spüren.

Schon die Söder erkannten die Heilkraft der Quellen. 1835 eröffnete die erste „Sool-Badeanstalt“ in Nauheim, 1854 erhielt es das Stadtrecht und 15 Jahre später die Bezeichnung „Bad“. In den folgenden Jahrzehnten stieg Bad Nauheim zum renommierten Heilbad für Herz- und Kreislauferkrankungen auf. Anzuwenden ist die Bad Nauheimer Sole in vielfältiger Weise. Sei es als Trinkkur, beim Inhalieren an den Gradierbauten oder beim Baden in den Wannenbädern.

Spitzenmedizin zum Wohle der Patienten
Der Beiname „Dreikaiserinnenbad“ deutet es an, dass in Bad Nauheim einst der europäische Hochadel weilte. Gekrönte Häupter wie die österreichische Kaiserin Elisabeth, die deutsche Kaiserin Auguste Viktoria oder die russische Zarin Alexandra kamen ebenso hierher zur Kur wie Politiker und weitere Prominenz. Bei Ärzten und Patienten weit über Europa hinaus hatte es sich damals herumgesprochen, dass durch das Baden im Wasser der salz- und kohlensäurehaltigen Mineralheilquellen insbesondere Herzkranke wieder zu Kräften kamen.

Auch heute noch weist Bad Nauheim einen exzellenten Ruf als Kompetenzzentrum für Patienten mit Herz-, Lungen-, Kreislauf- oder Gefäßerkrankungen sowie für Patienten mit orthopädischen Erkrankungen, insbesondere Sportverletzungen, auf. Spezialkliniken von internationalem Renommée sorgen für das Wohlbefinden der Gäste. Von zentraler Bedeutung für die Stadt als Wissenschaftsstandort ist das Herz-Lungen-Forschungszentrum der Max-Planck-Gesellschaft in direkter Anbindung an den Kerckhoff Campus. So ist Bad Nauheim ein international bedeutender Gesundheitsstandort.