Erinnerungsmale und Kunstobjekte am Wegesrand

Steckobjekt

Vor dem Gebäude Schwalheimer Straße 6.
Stahl und Aluminium, ursprünglich rot-orange-weiß lackiert, heute in weiß-gelb gehalten. Dem Steckobjekt C1A der Künstlergruppe X nachgebildet von Jürgen Wegener, Bad Nauheim (1969).
Der Bad Nauheimer Künstler Jürgen Wegener, geboren in Bad Nauheim 1936, besuchte wie J.P. Hölzinger die Frankfurter Städelschule. Erich Brücher sieht in den Werken Wegeners das Streben nach Vereinigung der Künste. Die Werke Wegeners seien „Impulse für die wiederherzustellende Einheit von Malerei, Plastik und Architektur“. 1965 gründete Wegener mit Peter Thoms und Wolfgang Lukowski die Gruppe X. Hinzu kamen weitere Mitglieder aus Frankfurt und Darmstadt. Ihr Ziel war es, Kunstobjekte aus modernen Materialien wie Edelstahl, Kunststoffe, Aluminium herzustellen. In einem Manifest hat sich die Gruppe X für die industrielle Produktion von Kunstgegenständen, für den Verzicht auf namentliche Signatur und Preise, die die Unkosten decken, ausgesprochen. Den ideellen Wert bekomme der Käufer gratis dazu.


Zusammengestellt von der Arbeitsgemeinschaft Geschichte Bad Nauheim
mit Unterstützung der Stadtarchivarin Frau Brigitte Faatz

Foto: Nici Merz (Wetterauer Zeitung)