Erinnerungsmale und Kunstobjekte am Wegesrand

Förster-Schepp-Eiche

Am südlichen Ende des Elisabethenrings. Die Eiche wurde anlässlich des 90. Geburtstags von Förster Schepp im Jahre 1977 gepflanzt. Wilhelm Schepp war von 1911 - 1952 Förster in Bad Nauheim und wohnte mit seiner Familie von 1923 - 1955 in der damals neu erbauten Revierförsterei gegenüber dem Waldhaus in der Rosbacher Straße.

Foto: Dr. Frederike Langenbartels


Zusammengestellt von der Arbeitsgemeinschaft Geschichte Bad Nauheim
mit Unterstützung der Stadtarchivarin Frau Brigitte Faatz