Erinnerungsmale und Kunstobjekte am Wegesrand

Eichberg Hütte

Errichtet 1928 auf dem Eichberg, der seinen Namen dem früher hier befindlichen Eichenschälwald verdankt. Einst weiter Blick nach Ober-Mörlen und ins Usatal. Im Wald befindet sich ein Ringwall - „Eichbergschanze“ - von circa 25 m Durchmesser, wahrscheinlich ein Verteidigungswall des Erbprinzen von Braunschweig aus dem Siebenjährigen Krieg (1762 Schlacht am Johannisberg).

Foto: Dr. Frederike Langenbartels


Zusammengestellt von der Arbeitsgemeinschaft Geschichte Bad Nauheim
mit Unterstützung der Stadtarchivarin Frau Brigitte Faatz