Infos von Azubis für Azubis

Hallo und Herzlich Willkommen bei unseren „Infos von Azubis für Azubis“.

Mit folgendem Bericht möchten wir Dir einen kleinen Einblick in die Ausbildung und deren Ablauf bei der Stadtverwaltung Bad Nauheim geben. Bei uns werden folgende Ausbildungsberufe angeboten:

  • Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter
  • Fachangestellte/ Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek
  • Gärtnerin/ Gärtner - Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Fachkraft für Abwassertechnik

Weiterhin besteht -nach Bedarf- die Möglichkeit, ein duales Studium zum Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung über die Stadt Bad Nauheim zu absolvieren.

Bei unserer Beschreibung spezialisieren wir uns hauptsächlich auf die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten/ zum Verwaltungsfachangestellten.
ABER:
In der Regel treffen diese Beschreibungen auch auf die anderen Ausbildungsberufe zu. Lediglich die Inhalte der Themen „Berufsschule und Verwaltungsseminar“ sowie „Zwischen- und Abschlussprüfung“ gelten speziell für die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten/ zum Verwaltungsfachangestellten.

Verwaltungsfachangestellte sind ausgebildete Fachkräfte des öffentlichen Dienstes. Der öffentliche Dienst ist mit circa 4,5 Millionen Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Deutschland.

Neben dem Vorteil, dass sich die Gehälter des öffentlichen Dienstes an festen Tarifen orientieren, bietet der Job eine große Vielfalt an Aufgaben. Außerdem wird die Arbeit im öffentlichen Dienst als sehr sicher, zuverlässig, sozial und familienfreundlich beschrieben. Nicht umsonst sind diese Stellen so heiß begehrt.

Bei der Stadt Bad Nauheim wird auf kommunaler Ebene ausgebildet. Der Beruf ist dem Berufsfeld „Wirtschaft und Verwaltung“ mit dem Schwerpunkt „Recht und öffentliche Verwaltung“ zugeordnet. Man hat viel mit Gesetzen zu tun und steht im direkten Kontakt zu Bürgern (z.B. im Bürgerbüro). Die Ausbildung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Grundsätzlich dauert die Ausbildung 3 Jahre. Mit (Fach-) Hochschulreife kann man allerdings auf 2 Jahre verkürzen. Des Weiteren besteht für alle die Möglichkeit die Prüfung ein halbes Jahr vorzuziehen. Allerdings müssen hierbei die Leistungen in der Schule und im Ausbildungsbetrieb sehr gut sein.

Ihr findet uns übrigens auch auf Facebook

 

Nachwuchskräfte 2017

Ausbildungsleiterin

 

 

 

Ingrid Gaffrey

Ausbildungsablauf bei der Stadt Bad Nauheim

Die Stadt Bad Nauheim gliedert sich in 6 Abteilungen, die Fachbereiche (FB) genannt werden. Manche dieser Fachbereiche sind nochmals in Fachdienste (FD) unterteilt. Während der gesamten Ausbildungszeit werden diese Bereiche von jedem Azubi durchlaufen. In allen Fachbereichen erledigt man allgemeine Verwaltungs- und Bürotätigkeiten.

Nachfolgende Auflistung zeigt Dir, in welchen Fachbereichen man mit welchen Themen zu tun hat:

FB 1: Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit mit
·        FD 1.1 Allgemeine Verwaltung
·        FD 1.2 Personalverwaltung
·        FD 1.3 Bürgerbüro & Standesamt

Inhalte FB1:
Büro der Stadtverordnetenversammlung, EDV, Poststelle/ Registratur, Materialbeschaffung, Submissionen, Stadtarchiv, Öffentlichkeitsarbeit, Personalmanagement, Ausbildung, Bürgerbüro (Empfang Rathaus, Grillplatzvergabe, Wohnberechtigungsscheine, Pass- und Meldewesen, Einbürgerungen, etc.), Standesamt (Eheschließungen, Adoption, Beurkundungen bei Sterbefällen, usw.)

FB 2: Stadtentwicklung mit
·        FD 2.1 Stadtplanung
·        FD 2.2 Hoch- und Tiefbau
·        FD 2.3 Grünflächenplanung

Inhalte FB2:
Bauberatung, Bauanträge, Stadtsanierung, Bauleitplanung, Wirtschaftsförderung, Liegenschaften, Hochbau, Kanalbau, Kanalunterhaltung, Straßenbau, Straßenunterhaltung, Kläranlage, Grünanlagen und Spielplätze, Naturschutz, Friedhofsverwaltung

FB 3: Finanzen, Immobilien und Beteiligungsmanagement mit
·        FD 3.1 Finanzverwaltung und Beteiligungsmanagement
·        FD 3.2 Immobilienverwaltung

Inhalte FB3:
Finanzverwaltung, Stadtkasse, Steuern, Hausmeisterteam, Vollstreckung, Bauunterhaltung, Eisstadion, Stadionverwaltung, Waldsportplatz, Vermietung z.B. von Bürgerhäusern und Sporthallen

FB 4: Recht, Ordnung, Brand- und Katastrophenschutz

Inhalte FB4:
Gewerbeamt, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Straßenverkehrsbehörde, Parkraumbewirtschaftung, Hilfspolizei, Feuerwehr

FB 5: Soziales, Gesundheit, Kultur und Sport mit
·
        FD 5.1 Soziales und Gesundheit
·
       FD 5.2 Kultur und Sport

Inhalte FB5:
Kinder- und Jugendbüro, Seniorenbüro, Kindertagesstätten, Veranstaltungen, Städtepartnerschaften, Sport, Stadtbücherei

FB6: Kur- und Servicebetrieb mit
·
        FD 6.1 Bauhof
·
        FD 6.2 Stadtbildpflege
·
        FD 6.3 Park- und Grünpflege
·
        FD 6.4 Therme am Park

Inhalte FB6:
Tiefbau, Technische Dienste, Elektrowerkstatt, Kfz-Werkstatt, Mechaniker/ Installateure, Hochbau, Schreinereiwerkstatt, Malerwerkstatt, Gradierbauten und -betrieb, Abfallwirtschaft/ Entsorgung, Straßenreinigung, Pflege von städtischen Grünanlagen und Bäumen, Buchhaltung, Einkauf/ Materialwirtschaft und Lager, Bürodienste und EDV, Gebäudeverwaltung und -vermietung, Kurtaxe

Berufsschule und Verwaltungsseminar

Bad Nauheim

Die Berufsschule für die angehenden Verwaltungsfachangestellten befindet sich in Bad Nauheim. Hierbei handelt es sich um die ehemals „Kaufmännische Berufsschule“ (KBS), die aber im März 2012 zusammen mit der Wingertschule in „Berufliche Schulen am Gradierwerk“ (BSG) umbenannt wurde. Die Berufsschule in Bad Nauheim besuchen wir nur im 1. und 2. Ausbildungsjahr zwei Tage die Woche. Hat man an beiden Tagen mindestens 6 Stunden Unterricht, darf man danach nach Hause gehen.

Frankfurt

Im 3. Ausbildungsjahr befindet sich die Berufsschule im Verwaltungsseminar in Frankfurt/ Rödelheim. Zusätzlich zur Berufsschule besuchen wir in allen drei Ausbildungsjahren sogenannte „Dienstbegleitende Unterweisungen“ (DU), die ebenfalls im Verwaltungsseminar stattfinden. Die „DU´s“ gehören zum praktischen Teil der Ausbildung. Sie dienen daher ergänzend und vertiefend zu den Inhalten der Berufsschule, sowie dem Gelernten aus der Verwaltung. Durch diese "zusätzlichen Schultage" kommt es häufig vor, dass wir nur zwei Tage die Woche in der Verwaltung sind, was aber nicht weiter schlimm ist, denn somit ist die Woche sehr abwechslungsreich.


In der Berufsschule Bad Nauheim und im Verwaltungsseminar Frankfurt sind die Ausbildungsinhalte in Lernfelder (LF) eingeteilt:

  • LF 1: Die eigene Berufsausbildung mitgestalten
  • LF 2: Die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einordnen
  • LF 3: Güterbeschaffung rechnergestützt vorbereiten
  • LF 4: Verträge zur Güterbeschaffung schließen und erfüllen
  • LF 5: Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten
  • LF 6: Rechtsgrundlagen zur Ermittlung von Einkommen im öffentlichen Dienst anwenden und Arbeitsentgelte berechnen
  • LF 7: Bestände und Wertströme im System der doppelten Buchführung erfassen und dokumentieren
  • LF 8: Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten
  • LF 9: Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen
  • LF 10: Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen
  • LF 11: Aufgaben der gewährenden Verwaltung bearbeiten
  • LF 12: Öffentliche Leistungen in alternativen rechtlichen Formen erbringen
  • LF 13: Öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern
  • LF 14: Staatliches Handeln in nationale und internationale wirtschaftliche Zusammenhänge einordnen

Außerdem sind im Verwaltungsseminar die „Dienstbegleitenden Unterweisungen“ in folgende Module eingeteilt:

  • Modul 1: Einführung in die Berufswelt und den gewählten Ausbildungsberuf (Einführungslehrgang)
  • Modul 2: Informations- und Kommunikationssysteme
  • Modul 3: Verwaltungsbetriebswirtschaft I
  • Modul 4: Organisation
  • Modul 5: öffentliches Haushaltswesen (einschließlich Beschaffung)
  • Modul 6: Verwaltungsbetriebswirtschaft II Kaufmännisches Rechnungswesen
  • Modul 7: Personalwesen
  • Modul 8: Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
  • Modul 9: Fallbezogene Rechtsanwendung/ Handeln in Gebieten des besonderen Verwaltungsrechts - Ordnungsrecht -
  • Modul 10: Fallbezogene Rechtsanwendung/ Handeln in Gebieten des besonderen Verwaltungsrechts - Sozialrecht -
  • Modul 11: Fallbezogene Rechtsanwendung/ Handeln in Gebieten des besonderen Verwaltungsrechts - Kommunalrecht -

Zwischen- und Abschlussprüfung

Im Februar des zweiten Lehrjahres – also nach eineinhalb Jahren Ausbildung – schreibt man eine Zwischenprüfung. Diese besteht aus folgenden drei Teilen:
1. Ausbildungsbetrieb, Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe
2. Haushaltswesen und Beschaffung
3. Wirtschafts- und Sozialkunde

Die Zeit für jeden dieser Teile beträgt 60 Minuten. Alle drei Teile werden an einem Tag in der Berufsschule in Bad Nauheim geschrieben. Zwischen den einzelnen Teilen finden 20-30 minütige Pausen zum Durchschnaufen statt.

Die Abschlussprüfung findet dann im Mai und Juni vor Ende der Ausbildung statt. Sie besteht aus vier schriftlichen und einer praktischen Prüfung. Im Gegensatz zur Zwischenprüfung, finden bei der Abschlussprüfung die schriftlichen Teile an vier einzelnen Tagen statt. Man wird in folgenden Themenbereichen geprüft:
1. Verwaltungsbetriebswirtschaft (Zeit. 135 Minuten)
2. Personalwesen (Zeit: 120 Minuten)
3. Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren (Zeit: 120 Minuten)
4. Wirtschafts- und Sozialkunde (Zeit: 90 Minuten)

Neben diesen vier schriftlichen Prüfungen, gibt es auch noch eine praktische. Diese findet immer erst im Juni statt, sprich: nachdem die schriftlichen Ergebnisse feststehen. Bei der praktischen Prüfung kann man aus einer Reihe verschiedener Themen selbst eines aussuchen, in dem man geprüft werden möchte. Die Prüfung findet dann entweder in Form eines Bürger- bzw. Beratungsgespräches oder in Form einer Präsentation statt. Die Präsentation kann allerdings nicht schon vorher zu Hause oder an der Arbeit vorbereitet werden, da man den genauen Fall erst am Tag der Prüfung erhält. Aus diesem Grund, würden wir von dieser Form der praktischen Prüfung abraten.

Am Ende der Ausbildung erhalten die frischgebackenen Verwaltungsfachangestellten natürlich auch Abschlusszeugnisse, die im Rahmen einer kleinen Feier überreicht werden. Der Hessische Verwaltungsschulverband aus Frankfurt mietet dazu eine Halle, in der die Zeugnisübergabe mit Ansprachen, Livemusik, kleinen Snacks und Getränken stattfindet.

Tägliche Arbeitszeit/ Flexible Arbeitszeiten/ Überstunden

Die tägliche Arbeitszeit beträgt 7.48 Stunden. In der Woche sind das insgesamt 39 Stunden. Hier bei der Stadt Bad Nauheim gibt es keine festen Arbeitszeiten (Kernzeiten), sondern flexible Arbeitszeiten. Das bedeutet, man kann seine täglichen oder wöchentlichen Arbeitsstunden beliebig nach Absprache mit den Ausbildern gestalten.

So wird in der Regel montags bis donnerstags mehr als 7.48 Stunden täglich gearbeitet, damit man am Freitag schon früher gehen kann. Jedoch bleibt es jedem selbst überlassen, wie er auf seine 39 Arbeitsstunden in der Woche kommt.

Als Auszubildende/ r darf man bis zu 20 Mehrstunden und höchstens 5 Minusstunden haben. Kommt man über die Mehrstundenzahl, müssen diese bis Ende des laufenden Monats abgebaut werden.

Ausbildungsvergütung

Ab Februar 2017:
1. Ausbildungsjahr: 918,26 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr: 968,20 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 € (brutto)

 

Zusätzlich zu Ausbildungsvergütung bekommt man mit dem Gehalt im November eine Jahressonderzahlung (umgangssprachlich auch "Weihnachtsgeld" genannt).

Außerdem erhält man eine einmalige Prämie von 400,00 € (brutto), wenn man die Abschlussprüfung beim ersten Anlauf besteht.

Urlaubstage

Pro Jahr haben wir 29 Urlaubstage und einen Sonderbonustag. Den Sonderbonustag sollte man bis zum Ende des Jahres genommen haben, ansonsten verfällt er. Übrig gebliebene Urlaubstage eines Jahres kann man bis März des nächsten Jahres mitnehmen. Während der Schulzeit darf man sich keinen Urlaub nehmen, das heißt, man muss seinen Urlaub als Auszubildende/ r während der Ferienzeit nehmen. Zusätzlich hat man an Silvester und Heiligabend frei, da die Verwaltung hier geschlossen hat.

Außerdem bekommen Azubis für ihre Zwischen- und Abschlussprüfung pro Prüfungstag einen weiteren Urlaubstag „geschenkt“ (bei der Zwischenprüfung: ein Urlaubstag; bei der Abschlussprüfung: fünf Urlaubstage). Diese Prüfungsurlaubstage sind natürlich zweckgebunden und somit vor der Prüfung zu nehmen!

Azubi Ausflug

Einmal im Jahr gibt es einen Azubi-Ausflug, der von der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und den Azubis zusammen organisiert wird. Ausflugsziele waren z.B. schon das Senckenberg Museum in Frankfurt, der Kletterpark in Wetzlar oder das Deutsche Sport- und Olympia Museum in Köln mit anschließender Besichtigung der Stadt.

Zuletzt waren wir im RoomEscape in Frankfurt. Dort mussten wir gemeinsam einige Rätsel lösen, um an bestimmte Schlüssel zu kommen, die uns zum Ziel führten.
Dies war eine super Gelegenheit sich mit seinem "Team" auseinander zu setzen und somit für ein angenehmes Arbeitsklima zu sorgen. Anschließend haben wir im XXL Restaurant in Hofheim etwas gegessen und noch eine Runde über den Weihnachtsmarkt dort gedreht. 

Das Ziel des Ausfluges suchen sich die Azubis selbst aus. Allerdings sollte es einen kulturellen Zweck erfüllen oder zur Teambildung beitragen. Bei den Ausflügen fahren nur die Auszubildenden und Praktikanten, ohne die Ausbildungsleitung, mit. Einen Teil des Geldes bekommen wir sogar erstattet.

Azubi-Kennenlernen

Bevor im Sommer die neuen Azubis, FOS-Praktikanten und FSJ´ler bei der Stadt Bad Nauheim beginnen, veranstalten und planen wir als „alt eingesessene Azubis“ ein Treffen, zu dem wir alle einladen. Hintergrund dieser Veranstaltung ist, dass wir gemütlich essen gehen und uns dabei ganz formlos und ohne Zwang kennenlernen. Wir können Dir schon etwas über die Verwaltung, gewisse Abläufe und die Kolleginnen und Kollegen erzählen. Außerdem lernst Du somit schon Deine Mitauszubildenden und die anderen Azubis kennen.

Betriebsfest für die städtischen Mitarbeiter

Die Stadt Bad Nauheim veranstaltet jedes Jahr ein Fest für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung. In der Regel findet das Fest im Sommer statt, wobei es auch schon ein Neujahrs- oder Oktoberfest gab. Die Azubis sind dazu natürlich auch immer herzlichst eingeladen :-)

Fahrtkosten

Die Kosten zu dem Verwaltungsseminar bekommt man in Höhe einer Tageskarte des RMV ab Bad Nauheim bis Frankfurt/ Rödelheim erstattet. Die Fahrtkosten werden monatlich abgerechnet.

Probezeit

Die Probezeit ist nach dem TVAöD geregelt und beträgt für Auszubildende zur/ zum Verwaltungsfachangestellten 3 Monate. In diesen Monaten sollte man sich nichts zu Schulden kommen lassen, denn hier kann man ohne Grund fristlos gekündigt werden.

Ausbildungsnachweise

Jeder Azubi muss während der Ausbildungszeit Ausbildungsnachweise führen. Diese werden wöchentlich geschrieben und müssen von den Ausbildern des jeweiligen Fachbereichs abgezeichnet werden. Außerdem müssen sie vierteljährlich bei der Ausbildungsleitung vorgezeigt werden. In den Ausbildungsnachweisen berichtet man, was man in einer Woche an der Arbeit, in der Berufsschule und im Verwaltungsseminar gemacht hat. Auch wenn das Führen der Ausbildungsnachweise manchmal lästig erscheint, ist es wichtig für die Zulassung zur Abschlussprüfung, denn: ohne Ausbildungsnachweise - keine Abschlussprüfung!

Übernahme

Sofern man die Abschlussprüfung besteht, hat man eine Übernahmegarantie von 12 Monaten. Falls eine Stelle frei ist, bemüht sich die Stadt Bad Nauheim die Auszubildenden auch länger zu übernehmen.

Erfahrungsbericht

Unsere Entscheidung, eine Ausbildung bei der Stadt Bad Nauheim zu machen, haben wir bis jetzt nicht bereut. Jeder von uns wurde gleich am ersten Tag herzlich aufgenommen. Wir wurden zunächst von der Ausbildungsleiterin und der JAV begrüßt und unterschrieben noch einige Formulare, wurden in der Verwaltung herum geführt, bekamen z.B. noch die Stechuhr erklärt und ein paar kleine Regeln mit auf den Weg. Außerdem bekamen wir unseren Ausbildungszeitplan und einige Dinge, die man für die Arbeit in einer Verwaltung benötigt – wie beispielsweise eine Kaffeetasse ;-) Der Bürgermeister begrüßte uns auch und anschließend wurden wir in unsere erste Abteilung gebracht. Auch hier bekam man zunächst erst einmal alles erklärt, denn auch ein Kopierer kann ganz schön kompliziert sein :-) Man lebt sich sehr schnell ein und bekommt nach ein paar Tagen schon feste Aufgaben, die man eigenständig bearbeiten kann. Im Laufe der Jahre haben wir gemerkt, dass es viele Vorteile hat, eine Ausbildung bei der Stadt Bad Nauheim im öffentlichen Dienst zu machen. Nicht nur die flexiblen Arbeitszeiten und die Erstattung der Fahrkosten sind vorteilhaft, sondern auch die Betreuung während der Ausbildung ist wirklich super. Bis jetzt wurden wir in all unseren Tätigkeiten voll unterstützt. Unsere Ausbildungsleiterin und natürlich auch alle anderen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben immer ein offenes Ohr für uns, falls wir Fragen haben oder Hilfe benötigen. Alles in allem können wir nur sagen, dass es hier sehr viel Spaß macht und abwechslungsreich ist. Natürlich hat man auch mal schlechte Tage, aber die guten überwiegen :-) 

Wir hoffen, wir konnten Dir einen kleinen Eindruck vermitteln, wie die Ausbildung hier bei der Stadt Bad Nauheim ist und können DICH bald bei uns begrüßen :-)

Nach oben