Gastronomie unterstützen

Außenbewirtung in der kalten Jahreszeit  mit Zelten der Stadt möglich

Gastronomie in der kalten Jahreszeit unterstützen

Stadt stellt für die Außenbewirtung im öffentlichen Verkehrsraum des Innenstadtbereichs in der aktuellen Ausnahmesituation einheitliche Pavillons und Heizmöglichkeiten kostenfrei zur Verfügung. Der infrage kommende Innenstadtbereich ist eingegrenzt durch Kurstraße, Hauptstraße, Parkstraße und Burgplatz.

Unsere gastronomischen Betriebe stehen in der kalten Jahreszeit vor besonderen Herausforderungen - wir möchten eine kleine Unterstützung bieten und stellen schnell und unbürokratisch bis Mitte Oktober Pavillons für die Außenbewirtung im Innenstadtbereich zur Verfügung. 

Am 29. September haben wir mit allen infrage kommenden Betrieben gesprochen. Die Zelte inkl. des Zubehörs werden voraussichtlich am 21. Oktober geliefert. Um 17.00 Uhr findet eine Einweisung auf dem Marktplatz statt.

Attraktive Innenstadt lebt gleichermaßen von einizgartigem Stadtbild, einkaufs- und Genussmöglichkeiten

Das anspruchsvolle und einzigartige Stadtbild Bad Nauheims sind genauso wie unsere vielfältige und hochwertige Gastronomie zentral für die Attraktivität unserer Stadt.

In der kalten Jahreszeit haben es die Betreiber der Restaurants, Cafés und Bars durch die Corona-Beschränkungen besonders schwer. Durch die erforderlichen Hygienekonzepte sind weniger Plätze im Innenraum verfügbar. Hinzukommt das Bedürfnis von Gästen, nach möglichst viel Sicherheit während der Grippezeit.

Um diese Herausforderung zu bewältigen, braucht es für unsere Restaurants, Cafés und Bars kreative Lösungen. Die Stadt möchte hier eine kleine Unterstützung leisten und bietet unbürokratische Unterstützung zur Erweiterung der Außengastronomie an. Dazu werden die Gestaltungsrichtlinien vorübergehend weit ausgelegt und das Aufstellen von Pavillons unter gewissen Bedingungen ermöglicht.

  • Die kostenfreie Bereitstellung von Pavillons kann grundsätzlich nur für Gastronomiebetriebe mit Außenbewirtungsfläche im öffentlichen Verkehrsraum und entsprechender Sondernutzungsgenehmigung des Gewerbeamtes der Stadt Bad Nauheim erfolgen.
  • Damit richtet sich das Angebot ausschließlich an Gastromoniebetriebe im Innenstadtbereich - abgegrenzt durch Kurstraße, Hauptstraße, Parkstraße und Burgplatz, die eine Genehmigung für die Außenbewirtung im öffentlichen Raum haben.
  • Die Gebührenbefreiung für die Sondernutzungserlaubnis wird entsprechend bis zum Frühjahr 2021 verlängert. 
  • Die Stadt schafft einheitliche Pavillons inkl. Infrarot-Heiztechnik an und stellt sie den Betreiberinnen und Betreibern gastronomischer Betriebe, die eine Außenbewirtungsfläche im öffentlichen Verkehrsraum im Innenstadtbereich betreiben, zur Verfügung.
  • Ob ein Pavillon tatsächlich gestellt werden kann, bedarf einer Prüfung im Einzelfall und ist unter anderem von der Größe und Lage der Außenbewirtungsfläche abhängig. Aspekte der Verkehrssicherheit wie zu geringe Restgehweg- oder Restfahrbahnbreiten oder freizuhaltende Rettungswege können dazu führen, dass ein Pavillon nicht gestellt werden kann. Insbesondere können auch Belange des vorbeugenden Brandschutzes und zum Schutz der Bestandsbauten gegen die Stellung eines Pavillons sprechen.
  • Bedingung für die Zurverfügungstellung ist die Teilnahme an der Sprudeltaler-Aktion und an BadNauheimLiebe.de.
  • Für Betriebe, die auf vorhandene Schirme und Markisen setzen möchten, werden wir anderweitige Lösungen finden.

 

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Sprechen Sie uns an!
Matthias Wieliki | © Magistrat
Matthias Wieliki
Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0) 6032 343-312 +49 (0) 6032 343-410 matthias.wieliki@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 1.19
Tobias Brandt | © Magistrat
Tobias Brandt
Wirtschaftsförderung und Flächenmanagement
+49 (0) 6032 343-226 +49 (0) 6032 343-428 tobias.brandt@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 2.06

Corona-Virus

Aktuelle Situation & Informationen
Mehr erfahren