Zukunftswerkstatt | © Magistrat

Zukunftswerkstatt: Nachhaltigkeit & Klimaschutz

Bad Nauheim wird nachhaltiger und zukunftsfähig - mit Ihnen!

Die Zukunft Bad Nauheims mitgestalten

In einer Zukunftswerkstatt haben Sie die Möglichkeit Ihre Vorstellungen einzubringen und auf Augenhöhe mitzugestalten! Ihre Meinung zu einem ökologisch nachhaltigen Bad Nauheim zählt. Vorwissen brauchen Sie hierfür nicht! Wir holen Sie ins Thema und möchten mit Ihnen diskutieren!

Nachhaltigkeit ganzheitlich gedacht

Wir orientieren uns an einem ganzheitlichen Verständnis von einem guten Leben in Bad Nauheim, das gleichzeitig das Wohlergehen aller Menschen zum Ziel hat und verantwortungsvoll mit vorhandenen Ressourcen umgeht. Die Grundlage dafür ist das Modell der Donut-Ökonomie.

Bad Nauheim Donut | © Magistrat

Allgemeine Informationen Zur Donut-Ökonomie

Donut-Ökonomie - kurz & knapp
515.35 KB
Donut-Ökonomie - tiefer eintauchen
12.65 MB

Informationspakete Zu den Themenschwerpunkten

Grundlagen "Klimaschutz in Bad Nauheim"
924.6 KB
Grundlagen "Klimaanpassung in Bad Nauheim"
1.46 MB
Grundlagen "Luftqualität in Bad Nauheim"
1.23 MB
Grundlagen "Naturschutz in Bad Nauheim"
1.51 MB
Grundlagen "Flächennutzung in Bad Nauheim"
1.59 MB
Grundlagen "Wassermanagement in Bad Nauheim"
1.25 MB

Agenda Zukunftswerkstatt

  • Begrüßung & Vorstellung der Agenda – Was passiert heute und was ist unser Ziel für den Tag?
  • Kennenlernen der übrigen Teilnehmer:innen • „Ein Donut für Bad Nauheim“ – Die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Bad Nauheim und Ihre Rolle darin.
  • „World Café“ - Austauschen und Arbeiten an den Thementischen mit Reflektionsphase/ Bestandsaufnahme, Utopiephase und Verwirklichungsphase.
  1. Klimaschutz - CO2 einsparen und speichern
     
  2. Klimaanpassung - Lebensraum "Stadt" hinsichtlich der Klimafolgen ertüchtigen
     
  3. Luftqualität - Schadstoffe reduzieren und Qualitätsansprüche des Heilbads sichern
     
  4. Naturschutz - Natürliche Ressourcen und Artenvielfalt erhalten sowie Belastungen reduzieren
     
  5. Flächennutzung - Flächen biologisch verantwortlich nutzen und abgewogen versiegeln
     
  6. Wassermanagement - Wasserbedarf und -verfügbarkeit intelligent managen
  • Verabschiedung und Verabredungen zum weiteren Vorgehen.

Corona-Schutzmaßnahmen

  • Wir möchten Sie bitten sich zu Ihrem eigenen Schutz und auch zum Schutz Ihrer Mitmenschen vor der Teilnahme am Workshop selbst zu testen. Sie erhalten vor Ort auch die Möglichkeit einen Selbsttest durchzuführen. Wenn Sie davon Gebrauch machen möchten, bitten wir Sie, um 9:30 Uhr da zu sein.
  • Sollten Sie sich kurz vor oder am Tag der Zukunftswerkstatt unwohl fühlen oder Sie Kontakt zu einer positiv bestätigten Person haben, bitten wir Sie von einer Teilnahme abzusehen. Geben Sie uns in diesem Fall bitte per E-Mail (esther.gunkel@bad-nauheim.de) oder telefonisch unter 06032-343 311 Bescheid.
  • Hinzukommend werden wir einen Mund-Nasen-Schutz (medizinische oder FFP2-Maske) zur Verfügung stellen. Wir möchten Sie bitten, die Maske eigenverantwortlich zu tragen, wann immer Ihnen Abstände zu anderen Teilnehmer:innen dies erforderlich machen. Im Raum werden wir auf ausreichend Frischluftzufuhr achten.
  • Sollte sich bei Ihnen, trotz der getroffenen Maßnahmen, eine Corona-Infektion kurz nach der Zukunftswerkstatt bestätigten, informieren Sie uns bitte per E-Mail (esther.gunkel@bad-nauheim.de) oder telefonisch unter 06032-343 311, damit wir die übrigen Teilnehmenden kontaktieren können.

Warum sie mitmachen sollten | Was sie konkret von ihrer teilnahme haben:

Ihr Nutzen, die Gestaltungsmöglichkeiten und Ihr Beitrag für ein ökologisch nachhaltiges Bad Nauheim!

von den Menschen für die Menschen Massnahmen mitgestalten In einer Zukunftswerkstatt geht es um die Vision eines nachhaltigen Bad Nauheims. Es geht aber viel mehr noch um konkrete Maßnahmenideen, die den Menschen und Organisationen in Bad Nauheim dabei helfen, nachhaltiger zu werden.
Einfluss auf kommunalpolitik bestimmen, womit sich die gremien  befassen Die Maßnahmenideen werden den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung vorgestellt. Sie werden mit der Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet und sind für die Haushaltsplanung richtungsweisend.
kokreativer prozess - sie als stellvertreter:in für die gesamte Stadtgesellschaft Arbeitsergebnisse gemeinsam diskutieren Wir haben Sie nach dem Prinzip "Zufall" ausgewählt. Mit den weiteren Teilnehmer:innen werden Sie in der Zukunftswerkstatt unter professioneller Anleitung eine Vision und Maßnahmenideen entwickeln. Nach einer Arbeitsphase werden diese im Herbst über eine Online-Plattform mit der Stadtgesellschaft geteilt und diskutiert. Die Rückmeldung aus der Online-Partizipation fließt in ihre Arbeit ein. Außerdem diskutieren Sie mit Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu Ihren Themen.

Die Zukunftswerkstatt

Wenn viele Wege in eine Zukunft führen, die wir nur erahnen können, braucht es ein abgestimmtes Vorgehen. Der Prozess zur Partizipation der Menschen in Bad Nauheim nutzt die Methode der "Zukunftswerkstatt". Hier werden Menschen auf gemeinsame Ziele und Werte vereint. Hauptziel ist es, gemeinsam Lösungen zu finden, die wir alleine nicht finden. Rund 100 zufällig ausgewählte Menschen nehmen an der Zukunftswerkstatt teil und erarbeiten Lösungen. Diese werden über eine Online-Partizipation mit der gesamten Stadtbevölkerung diskutiert.

Prinzip "Zufallsbürger"

Wir möchten neue Perspektiven gewinnen. Wir möchten Menschen, die sich noch nicht eingebracht haben. Wir möchten Kompetenzen der Stadtgesellschaft und Vielfalt in den Diskussionen. Daher haben wir Bad Nauheimer:innen per Zufallsprinzip ausgewählt. So werden Positionen und Lösungsideen der Expert:innen von Menschen hinterfragt, die unvoreingenommen an ein Thema herangehen. Es entsteht ein kokreativer Prozess - von den Menschen für die Menschen. 

Der Prozess

Mit einer Auftaktkonferenz startet der Prozess der Zukunftswerkstatt. Hier werden Herausforderungen zu den Themen Klimaschutz, Klimaanpassung, Luftqualität, Naturschutz, Flächennutzung und Wassermanagement in Bad Nauheim diskutiert. Außerdem stellen wir das Steuerungskonzept für ein nachhaltiges Bad Nauheim vor - den "Bad Nauheim Donut".

Er leitet den Prozess zu einem ganzheitlichen Verständnis von einem guten Leben in Bad Nauheim und stellt das Wohlergehen aller Menschen und bei einem verantwortungsvollen Umgang mit vorhandenen Ressourcen sicher. Es stellt für uns die konzeptionelle Basis und Steuerungstool für eine durchdachte Zielsetzung und Maßnahmenumsetzung dar. 

In einer Arbeitsgruppenphase werden Lösungen entwickelt und mit Expert:innen diskutiert. 

Diese Lösungsideen sind Basis für eine Online-Beteiligung. Hier erhalten die Arbeitsgruppen Rückmeldung dazu, wie die Stadtgesellschaft insgesamt zu den Fragen steht, wo die Lösung weiterentwickelt werden kann und wie die konkreten Bedarfe sind. Wenn dieses Feedback eingeflossen ist, werden die verschiedenen Interessensgruppen, Vereine und Institutionen mit einbezogen.

Abschließend werden die Ergebnisse des Prozesses mit der Stadtpolitik diskutiert und fließen in die Nachhaltigkeitsagenda der Stadt Bad Nauheim.


Wir helfen Ihnen gerne weiter

Melden Sie sich für Fragen oder wenn Sie sich telefonisch anmelden möchten.
Yuge Lei | © Magistrat
Yuge Lei
Nachhaltigkeit
+49 (0) 6032 343-249 +49 (0) 6032 343-69-249 yuge.lei@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38
Esther  Gunkel | © Magistrat
Esther Gunkel
Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0) 6032 343-311 +49 (0) 6032 343-423 esther.gunkel@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 1.21