© LandesEnergieAgentur

Kommunale Wärmeplanung

für die Kurstadt Bad Nauheim

Kommunale Wärmeplanung

für die Kurstadt Bad Nauheim

Die Stadt Bad Nauheim erarbeitet für das gesamte Stadtgebiet eine kommunale Wärmeplanung. Damit kommt die Stadt Bad Nauheim ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Erstellung einer Kommunale Wärmeplanung nach. Gleichzeitig erfolgt die Stadt das Ziel einer nachhaltigen und klimaneutralen Flächenentwicklung als lebenswerte Stadt.

Die kommunale Wärmeplanung übernimmt sowohl eine übergeordnete strategische Funktion für die Gesamtstadt und dient zeitgleich als praxisorientierte, stadträumlich konkret steuernde Rolle für die anschließende Umsetzung.  Dadurch wird ein Flickenteppich isolierter Maßnahmen vermieden.

Ergebnis der Kommunalen Wärmeplanung ist ein strategischer Plan für das gesamte Stadtgebiet mit Eignungsgebieten für die zentrale und/oder dezentrale Wärmeversorgung. Es verortet die Potenziale zur Nutzung erneuerbaren Energieträger räumlich und unterstützt somit die Entscheidungsfindung bei energetischen Gebäudesanierungen. Dieser Plan dient als Grundlage für die zielgerichtete Erarbeitung konkreter Maßnahmen.   

Das Büro greenventory GmbH mit Sitz in Freiburg am Breisgau wurde mit der Erstellung der Kommunalen Wärmeplanung beauftragt. Das beauftragte Büro hat bereits eine Vielzahl vergleichbarer Projekte für Kommunen organisiert und durchgeführt.

Aktuelles

Im Wesentlichen lässt sich die kommunale Wärmeplanung (KWP) für die Stadt Bad Nauheim in vier Phasen gliedern:

© greenventory

1. Bestandsanalyse: Eine Darstellung des aktuellen Wärmebedarfs und des Ist-Zustands der Wärmeversorgung.

2. Potenzialanalyse:  Ermittlung des zukünftigen Bedarfs und der Potenziale zur Wärmeerzeugung und -versorgung aus erneuerbaren Energiequellen, Abwärme und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) für das gesamte Stadtgebiet auf der Quartiersebene.  Ebenso zentral ist die Ermittlung der Potenziale für eine gebäude- und prozess- bezogene Steigerung der Energieeffizienz typenbezogen aufzuzeigen.

3. Zielszenarien: Entwicklung eines treibhausgasneutralen-Szenarios für spätestens 2045 mit einem Zwischenziel für das Jahr 2030.

4. Kommunale Wärmewendestrategie und Maßnahmenkatalog: Erarbeitung konkreter auch räumlich spezifizierter Handlungsstrategien, in denen erforderliche Maßnahmen zur Transformation der Wärmeinfrastruktur festgesetzt werden. Hier handelt es sich um mindestens fünf priorisierten Maßnahmen, die Bad Nauheim in Richtung einer klimaneutralen Wärmeversorgung bringen sollen.

INFORMATIONEN ZUR KOMMUNALEN WÄRMEPLANUNG

Die Bürger:innen der Stadt Bad Nauheim werden über diese Internetseite, die Social-Media-Kanäle der Stadt und Pressemitteilungen den Stand der Erarbeitung der Kommunalen Wärmeplanung informiert. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen, die Sie uns telefonisch oder per E-Mail mitteilen können. Eine Informations- und Beteiligungsveranstaltung ist geplant, weitere Details werden rechtzeitig veröffentlicht. 

Die Kommunale Wärmeplanung für die Kurstadt Bad Nauheim wird voraussichtlich Mitte 2025 fertig.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer der LandesEnergieAgentur Hessen

Flyer der LandesEnergieAgentur Hessen
427.43 KB

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Rocίo Herrera

Rocίo Herrera

Wirtschaftsförderung und Flächenmanagement

+49 (0) 6032 343-226 +49 (0) 6032 343-428 rocio.herrera@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 2.06

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
und nach Vereinbarung