Kinder, Jugend, Familien, Senioren | © BNST

Flüchtlinge

Flüchtlinge

Der rapide steigende Zugang von Asylbewerbern stellt auch die Stadt Bad Nauheim vor große Herausforderungen

Dabei werden die Flüchtlingszahlen regelmäßig nach oben hin korrigiert und neue Flüchtlinge sehr kurzfristig zugewiesen. Diese Umstände machen ein planvolles vorausschauendes Handeln äußerst anspruchsvoll.

Die hier zugewiesenen Asylbewerber benötigen dabei bei weitem nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch Hilfe sich auf die neuen Lebensumstände einzustellen. In Bad Nauheim haben sich Freiwillige zusammengetan, um den Flüchtlingen über die staatlichen Hilfen hinaus beizustehen. 

Wie werden Asylsuchende in Bad Nauheim untergebracht?

Asylsuchende in Hessen sind in den ersten Wochen nach ihrer Einreise in einer Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht. Derzeit befinden sich in Hessen Erstaufnahmeeinrichtungen in Gießen, Büdingen und Nidda. Geplant sind weitere Erstaufnahmeeinrichtungen.

Von den Erstaufnahmeeinrichtungen werden Asylbewerber auf die Landkreise und von dort auf die Städte und Gemeinden verteilt. Die Verteilung erfolgt nach dem Einwohnerschlüssel. In Bad Nauheim leben etwa 10% aller Einwohner des Wetteraukreises, weshalb derzeit auch etwa 10% der Asylsuchenden nach Bad Nauheim zugewiesen werden.

In Bad Nauheim werden die Asylsuchenden dezentral untergebracht. Das bedeutet, dass die hier ankommenden Menschen auf leerstehenden Wohnraum im Stadtgebiet verteilt werden. Mit großer Anstrengung möchten Politik und Verwaltung eine zentrale Unterbringung z.B. in Turnhallen o.ä. vermeiden.

Ich habe eine freie Unterkunft...

An wen kann ich mich wenden, wenn ich eine Unterkunft anbieten möchte?
Welche Art von Unterkunft wird gesucht?
Und wer bezahlt die Miete?


Die Stadt Bad Nauheim sucht laufend weitere Unterkünfte für anerkannte Asylbewerber. Diese werden zunächst über das Jobcenter finanziert, bis sie eine eigene Arbeit aufnehmen können.

Jeder, der eine geeignete Immobilie zur Verfügung stellen könnte, kann sich gerne melden unter:

Stadtverwaltung:
Aydin Yilmaz, e-Mail: aydin.yilmaz@bad-nauheim.de, 06032-343-225

Wetteraukreis:
Petra Owens, e-Mail: petra.owens@wetteraukreis.de, 06031-83-3511


Wir helfen Ihnen gerne weiter

Fachdienst "Soziales & Gesundheit"
Aydin Yilmaz
Aydin Yilmaz
Flüchtlingskoordination
+49 (0) 6032 343-225 +49 (0) 6032 343-372 aydin.yilmaz@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 3.08

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Dienstag: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Freitag: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
und nach Vereinbarung

Kinder, Jugend, Familien, Senioren

Hier finden Sie Informationen zu Kindertagesstätten, dem Kinder- und Jugendbüro, KIKS UP, E.v.A., Senioren, Veranstaltungen, Angebote, Beratung und vieles mehr...
Mehr erfahren