Innenstadtmanagement | © Magistrat

Digitales Innenstadt-Managementsystem

Smart City Bad Nauheim

Smart City Bad Nauheim

Digitales Innenstadt-Managementsystem

Für noch mehr Aufenthalts- und Lebensqualität möchten wir unsere Ressourcen effizienter einsetzen und bessere, nachhaltigere und sinnvollere Steuerungsentscheidungen treffen. Dabei helfen uns smarte Technologien und das zielgerichtete Auswerten von Daten in Echtzeit. Die sinnvoll zusammengeführten Informationen sind der Schlüssel zu neuen Erkenntnissen und einem guten Leben in Bad Nauheim. 

Kernkompetenz einer smarten Stadt ist die Fähigkeit,
Daten zu Steuerungszwecken miteinander zu verschneiden
und so zu besseren Entscheidungen zu kommen.

Wie in vielen Kommunen besteht auch für die Bad Nauheimer Innenstadt ein Transformationsdruck, um die Attraktivität nachhaltig zu sichern. Der Einfluss des Online-Handels, die lokalen Auswirkungen der globalen Erwärmung, die Verkehrswende und neue Gefahrenszenarien stellen hohe Anforderungen an intelligente Lösungen. Mittels einer urbanen Datenplattform und daran angeschlossener Sensoren werden Steuerungsentscheidungen im digitalen Zeitalter unterstützt.

Dieses Projekt wird im Rahmen der Förderung smarter Kommunen und Regionen "Starke Heimat Hessen" vom Land Hessen unterstützt. 

Handlungsfelder

Steuerung des Verkehrs VERKEHR & MOBILITÄT Mit Hilfe von Echtzeitbewegungsdaten von motorisiertem und fußläufigem Verkehr können Informationen über den Füllstand der Innenstadt, sowie zu Verkehrsdaten der Haupteinfahrtstraßen gesammelt werden.  Dies bietet eine zielgerichtetere Steuerung von Verkehr und Mobilität. Entscheidungen zur Mobilitätsthemen können sich hieran ausrichten.
Nachhaltigkeit und Resilienz umwelt & Klima Durch das Sammeln von Umweltdaten können Ressourcen, zum Beispiel bei der Bewässerung von Grün zielgerichteter eingesetzt werden. Die Emissionen des Verkehrs wirken auf die Luftqualität - Wo in der Kurstadt können wir mehr für saubere Luft tun? Dadurch kann der ökologische Fußabdruck sowie die lokalen Folgen des Klimawandels reduziert werden.
Erhöhung des Sicherheitsgefühls Sicherheit Sicherheitspersonal kann nicht überall sein. Das Sicherheitsempfinden der Menschen ist sensibel. Durch das Auswerten von Daten zu Geräuschen und Lärm können kritische Situationen frühzeitig erkannt werden.  Das erhöht die Reaktionsfähigkeit der Ordnungskräfte, dient einem optimierten Ressourceneinsatz und steigert objektiv die Sicherheit in der Stadt.
Erhöhung der Lebensqualität Ordnung & Sauberket Über Füllstandsanzeigen in Mülleimern und Bewegungsdaten können die Abfallentsorgung und Straßenreinigung effizient eingesetzt und die Tourenplanung intelligent koordiniert werden. So wird der Verkehr in der Stadt so reduziert wie möglich belastet.  Dadurch bleibt das Erscheinungsbild der Innenstadt für die Menschen in Bad Nauheim attraktiv. 

Der Weg der Daten

Gewonnen werden die Rohdaten aus Sensoren, die kaum sichtbar in der Stadt verteilt angebracht werden.

Die Übertragung der Daten vom Sensor zur Plattform erfolgt über Netzwerke. Zum Beispiel dem LoRaWan unserer Stadtwerke oder den Mobilfunknetzen.

Diese Daten werden auf einer urbanen Datenplattform zusammengeführt und veredelt. Veredelt bedeutet analysiert und zielgerichtet ausgewertet. Um sie auch für andere Anwendungsfälle verfügbar zu machen und miteinander verschneiden zu können, kommen intelligente Algorhythmen zum Einsatz. 

Diese Daten werden anschließend in Form eines Dashboards visualisiert und den Menschen in Bad Nauheim zur Verfügung gestellt. Im Rathaus dienen sie der Unterstützung von Steuerungsentscheidungen und einem effizientem Ressourceneinsatz.

Verarbeitung von Smart-City Daten | © Magistrat

MEHRWERT FÜR DIE MENSCHEN IN BAD NAUHEIM

Ziel des digitalen Innenstadtmanagements ist es, die Lebens- und Aufenthaltsqualität in Bad Nauheim zu erhöhen. Dazu Daten zu erheben und sie auszuwerten ist grundlegend, um die Kompetenz beim Steuern und Managen der Stadt zu erhöhen. Damit ist klar: Es geht nicht darum, eine smarte Infrastruktur zu entwickeln, um digitale Stadt zu sein. Es geht darum, konkrete Mehrwerte für die Menschen in Bad Nauheim zu schaffen - zum Beispiel:

  • - Nachhaltige und nutzerzentrierte Mobilitätslösungen,
  • - Bedürfnisorientiertes Gestalten von Stadtraum, 
  • - Saubere Parks und gepflegte Anlagen,
  • - Mehr Sicherheit im Stadtgebiet 

Mit der offenen urbanen Datenplattform wird die Basis für weitere Smart City-Projekte und vielfältige Sensorik gelegt. Durch die offene Struktur sollen hier in Zukunft sämtliche relevante Daten über die Handlungsfelder hinweg bereitgestellt werden.


Wir helfen Ihnen gerne weiter

Oliver Wolf | © Magistrat
Oliver Wolf
Digitalisierung
+49 (0) 6032 343-343 +49 (0) 6032 343-69-343 oliver.wolf@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 1.04
Luis Klein | © Magistrat
Luis Klein
Digitalisierung
+49 (0) 6032 343-345 +49 (0) 6032 343-69-345 luis.klein@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 1.04
Andreas Eimer | © Magistrat
Andreas Eimer
Digitalisierung
+49 (0) 6032 343-323 +49 (0) 6032 343-69-323 andreas.eimer@bad-nauheim.de Parkstraße 36-38/ Zimmer 1.04

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
und nach Vereinbarung

Digitalisierung

Wege zur digitalen Stadt
Mehr erfahren