Ambulante Badekur

Sie möchten Ihre Gesundheit unterstützen oder sich von einer Krankheit erholen? Dann beantragen Sie eine ambulante Badekur in Bad Nauheim.

Ihr Weg zur Regeneration

Die Kur („ambulante Vorsorgemaßnahme“) dient der Gesunderhaltung beziehungsweise unterstützt die Genesung. Wir zeigen Ihnen, was Sie für Ihre Kur tun müssen.

Die ambulante Vorsorgeleistung bzw. Badekur hilft Ihnen in vielerlei form. Sie schützt präventiv vor Krankheiten, lindert Krankheiten und verhindert deren Verschlimmerung oder heilt bestehende Krankheiten.

Nachdem Sie mit Ihrem Hausarzt eine Ambulante Badekur beantragt haben, wählen Sie die behandelnde Klinik und Ihre Unterkunft selbst aus. Während Ihres Aufenthalts bei uns, werden Sie von einem ortsansässigen Badearzt fachmännisch betreut und erhalten einen individuellen Behandlungsplan. Ambulante Badekuren sind auch direkt in den Kliniken möglich.

Sole-Wannenbäder

Badekur wieder möglich | © Magistrat

Im Rahmen einer ambulanten Badekur als Vorsorgeleistung werden in Bad Nauheim Sole-Wannenbäder abgegeben. In der Physiotherapiepraxis "Ars Vitae" von Eva Bertels können Sie diese in Anspruch nehmen.

Was Sie dafür tun müssen:

Nach der Beantragung der Ambulanten Badekur und ihrer Genehmigung melden Sie sich im Ärztehaus am Park in Bad Nauheim, um Ihren individuellen Therapieplan abzustimmen.

Ärztehaus am Park

Küchlerstraße 6
61231 Bad Nauheim

ambulante badekuren in bad nauheimer kliniken

Kurpark-Klinik

Kurstr. 41-45
61231 Bad Nauheim

MEDIAN Kaiserberg Klinik

Am Kaiserberg 8-10
61231 Bad Nauheim

Kerckoff-Rehabilitations-Zentrum

Ludwigstr. 41
61231 Bad Nauheim

MEDIAN Klinik am Südpark

Zanderstr. 26
61231 Bad Nauheim

so erhalten sie eine ambulante badekur

1. Antrag stellen

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt, der die medizinische Notwendigkeit einer Kur feststellt und mit Ihnen zusammen den Antrag auf „Anregung einer ambulante Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten gemäß §23 Abs. 2 SGB V“ stellt.

Tipp: Warten Sie den Bewilligungsbescheid ab, wenn Leistungen der Sozialversicherungsträger in Anspruch genommen werden sollen. Sollte der Antrag abgelehnt werden, kann Einspruch eingelegt werden. Bei der Wahl des Kurorts besteht Wunsch- und Wahlrecht.

2. Wer bezahlt die Kur?

Ist die medizinische Notwendigkeit einer Kur festgestellt, werden die Kosten von den zuständigen Kostenträgern anteilig übernommen. Die gesetzliche Krankenversicherung trägt die Kosten der ärztlichen Behandlung sowie 90 Prozent der Kurmittelkosten. Die übrigen Kosten (z.B. Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe) wird von den meisten Krankenkassen pauschal mit maximal 16 Euro bezuschusst. Auf eigene Kosten ist der Kuraufenthalt jederzeit möglich.

3. Wo wird eine Kur beantragt?

  • Für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Rentner, Hausfrauen und Kinder, die selbst oder als Familienmitglied mitversichert sind: Ihre Gesetzliche Krankenkasse (GKV)
  • Für rentenversicherte Arbeitnehmer: Deutschen Rentenversicherung (DRV)
  • Für Angehörige des öffentlichen Dienstes: Beihilfestelle
  • Für Kurmaßnahmen nach einem Arbeitsunfall: Unfallversicherung (UV) und Berufsgenossenschaft (BG)

4. Wann geht es los?

Ist der Antrag durch eine der genannten Stellen bewilligt, sollten Sie die Kur innerhalb der nächsten vier Monate antreten, ansonsten verfällt ihr Anspruch hierauf.

5. Termin beim Badearzt im Kurort

Machen Sie vor Ihrer Anreise einen Termin mit einem Bad Nauheimer Badearzt aus, um Ihren individuellen Behandlungsplan festzulegen. Es erfolgen während Ihres Aufenthalts eine Eingangs-, Zwischen- und Abschlussuntersuchung durch den Badearzt.


Wir helfen Ihnen gerne weiter

Haben Sie weitere Fragen zur Vorsorge und Rehabilitation in unserer Gesundheitsstadt? Dann melden Sie sich bei uns!
Tourist Information
Tourist Information
Tickets, Prospekte, Souvenirs, Unterkünfte, Führungen
+49 (0) 6032 92 992-0 +49 (0) 6032 92 992-7 +49 (0) 151 46 17 39 15 (WhatsApp) info@bad-nauheim.de In den Kolonnaden 1 / 61231 Bad Nauheim

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag: 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr – 16:00 Uhr