Fällt aus: Sinfoniekonzert

Fällt aus: Sinfoniekonzert

mit der Kammerphilharmonie Bad Nauheim

Konzerte 16:00
6. März 2022

Das Konzert wird aufgrund der Pandemie verschoben. Ein neuer Termin steht derzeit noch nicht fest.

Leitung: Uwe Krause
Solist: Manuel Bilz (Oboe)

Gabriel Faure
Suite Masques et Bergamasques

Zurück zur Natur! Zum einfachen Leben! Ein attraktives Motto, nicht nur für uns heute, sondern auch für die Komponisten des frühen 20. Jh. Gabriel Fauré spielt in "Masques et Bergamasques" mit dieser Sehnsucht nach der Idylle des Landlebens und einer längst vergangenen Zeit. Masque et Bergamasques ist Faurés späte Verneigung vor der commedia dell’arte, und zwar unter Verwendung der musikalischen Mittel der alten Tanzmodelle.


Jean Françaix
L´Horloge de Flore

Was, eine Sonnenuhr ist, weiß wohl jeder. Man sieht sie sowohl in alten Schlossgärten wie auch in neuen Parkanlagen. Aber eine Blumenuhr -- das ist schon etwas ganz Besonderes und Seltenes. Jean Françaix hat solch eine Horloge de Flore auf seine ganz persönliche (musikalische) Art geschildert:
Das Werk „L’Horloge de Flore“ (Die Blütenuhr) für Oboe und Orchester entstand im Jahre 1959. Ihm liegt ein Gedicht von Mallarmé zu Grunde, das wiederum eine Idee des großen schwedischen Botanikers von Carl von Linné (1707-1778) aufnimmt. Die verschiedenen Blumen werden in der Reihenfolge vorgestellt, in der sie im Tagesablauf erblühen. 1912 in Le Mans geboren, ist Jean Françaix berühmt als Komponist geistreicher Werke, die in einer Mischung aus Grazie und Witz, bei sparsamer Anwendung der kompositorischen Mittel, humor-volle Unterhaltung mit ausgeprägter Charakteristik bieten. Als virtuoser Pianist spielte er seine Werke oft selbst, sich und seinem Publikum zur Freude. L'Horloge de Flor (die Blumenuhr) für Oboe und Orchester ist eine siebensätzige Suite voll von Poesie und anrührender Klangvielfalt, den Blumen im Stundenablauf des Tages und der Nacht gewidmet.


César Franck
Sinfonie d-moll

César Franck gilt heute als einer der bedeutendsten französischen Komponisten, Lehrer und Organisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Die Sinfonie d¬-Moll gehört zu seinen späten Kompositionen. Am 17. Februar 1889 hatte das Orchesterwerk in Paris seine Premiere, am 8. November 1890 starb Franck an den Folgen eines Autounfalls. Der Musiker César Franck konnte eine bemerkenswerte Karriere vorweisen. Als Sohn deutschstämmiger Eltern wurde er am 10. Dezember 1822 in Lüttich geboren. Er ließ früh durch sein exzellentes Klavierspiel aufhorchen und galt als Wunderkind. Ersten Kompositionsunterricht erhielt er noch bei dem Beethoven-¬Freund Anton Reicha. Später wirkte er nicht nur als Komponist, sondern auch als Pianist, Organist und Pädagoge. Den Posten als Organist an der Pariser Kirche Sainte ¬Clothilde behielt er von 1859 bis zu seinem Tod bei.

EINZELKARTEN VORVERKAUF
Kategorie I Kategorie II Kategorie III
Normalpreis: 32 Euro 28 Euro 20 Euro
Ermäßigter Preis: 28 Euro 24 Euro 16 Euro

Vorverkauf der Einzelkarten ab 01.02.2022:
Tourist-Information Bad Nauheim, in den Kolonnaden 1
Onlinevorverkauf: https://bad-nauheim.reservix.de

EINZELKARTEN ABENDKASSE
Kategorie I Kategorie II Kategorie III
Normalpreis: 36 Euro 32 Euro 22 Euro
Ermäßigter Preis: 31 Euro 27 Euro 18 Euro

Ermäßigte Kartenpreise gelten für Schüler, Azubis, Studenten,
Behinderte (ab GdB 50), Mitglieder des FöV sinfonische Musik
Bad Nauheim, Inhaber der Kurkarte Bad Nauheim, der Ehrenamtscard
Bad Nauheim sowie Personen nach dem Sozialtarif.
2-G-Regelung: Der Besuch der Sinfoniekonzerte ist nur mit aktuellem
Nachweis der vollständigen Impfung oder der Genesung möglich.
Der Nachweis ist beim Einlass vorzulegen.
PDF herunterladen Termin speichern

Veranstaltungsort

Jugendstil-Theater
Elvis-Presley-Platz 1
61231 Bad Nauheim

Veranstalter

Verein zur Förderung Sinfonischer MusikVeranstalterwebseite
Tickets kaufen

Termine

Datum
Veranstaltungsbeginn
Veranstaltungsende
Einlasszeit
Datum 6. März 2022
Veranstaltungsbeginn 16:00 Uhr
Veranstaltungsende 18:00 Uhr