Bad Nauheimer Sinfoniekonzerte 2021

Bad Nauheimer Sinfoniekonzerte 2021

Kammerphilharmonie Bad Nauheim

Konzerte 16:00
20. Juni 2021

Leitung: Uwe Krause

Solist: Manuel Bilz (Oboe)

Gabriel Faure: Suite Masques et Bergamasques
Claude Debussy: Petite Suite
Jean Françaix: L’Horloge de Flore für Oboe und Orchester
Maurice Ravel: Ma Mère l‘Oye

Zurück zur Natur! Zum einfachen Leben! Ein attraktives Motto, nicht nur für uns heute, sondern auch für die Komponisten des frühen 20. Jh. Gabriel Fauré spielt in "Masques et Bergamasques" mit dieser Sehnsucht nach der Idylle des Landlebens und einer längst vergangenen Zeit. Masque et Bergamasques ist Faurés späte Verneigung vor der commedia dell’arte, und zwar unter Verwendung der musikalischen Mittel der alten Tanzmodelle.
Claude Debussy komponierte die Petite Suite im Laufe des Jahres 1888; es handelt sich also um ein Frühwerk. Am ersten März 1889 spielte Debussy diese zum ersten Mal im privaten Rahmen. Der Titel „Suite“ ist typisch für die Vorliebe des jungen Debussys, weil er gerne Tänze frei aneinander reihte und angeblich dadurch die Sonatenhauptsatzform – wegen ihrer komplizierten Durchführungen – mied. Erst nach Debussys kompositorischem Durchbruch mit Pelléas et Mélisande (1892-1902) erfreute sich die Petite Suite immer größerer Beliebtheit und wurde schließlich mehrfach für unterschiedliche Besetzungen bearbeitet und transkribiert. Die im Programm der Kammerphilharmonie zu hörende Fassung ist die berühmteste Orchesterfassung und stammt von Henri Büsser.
Was, eine Sonnenuhr ist, weiß wohl jeder. Man sieht sie sowohl in alten Schlossgärten, wie auch in neuen Parkanlagen. Aber eine Blumenuhr - das ist schon etwas ganz Besonderes und Seltenes. Jean Françaix hat solch eine Horloge de Flore auf seine ganz persönliche (musikalische) Art geschildert:
Das Werk „L’Horloge de Flore“ (Die Blütenuhr) für Oboe und Orchester entstand im Jahre 1959. Ihm liegt ein Gedicht von Mallarmé zu Grunde, das wiederum eine Idee des großen schwedischen Botanikers von Carl von Linné (1707-1778) aufnimmt. Die verschiedenen Blumen werden in der Reihenfolge vorgestellt, in der sie im Tagesablauf erblühen. 1912 in Le Mans geboren, ist Jean Françaix berühmt als Komponist geistreicher Werke, die in einer Mischung aus Grazie und Witz, bei sparsamer Anwendung der kompositorischen Mittel, humor-volle Unterhaltung mit ausgeprägter Charakteristik bieten. Als virtuoser Pianist spielte er seine Werke oft selbst, sich und seinem Publikum zur Freude. L'Horloge de Flor (die Blumenuhr) für Oboe und Orchester ist eine siebensätzige Suite voll von Poesie und anrührender Klangvielfalt, den Blumen im Stundenablauf des Tages und der Nacht gewidmet.
1910 vollendete Maurice Ravel eine Suite für Klavier zu vier Händen, „Cinq pièces enfantines“, fünf Stücke für Kinder. Der Titel der Suite, Ma Mère L’Oye (Meine Mutter Gans), entstammt einer Märchensammlung aus dem Jahre 1697. Ravel entnahm ihr die Figuren, Szenen und Episoden und entwickelte daraus seine zauberhaften Miniaturen:
eine stille Pavane für das todesgleich schlafende Dornröschen; ziellose Tonleitern für den im Wald umherirrenden Däumling; allerhand Exotischen für Laiderronnette, die fernöstliche Kaiserin der Pagoden; einen Walzer für „la Belle et la Bête“; und schließlich die Apotheose in C-Dur bei der Ankunft im märchenhaften Garten.
Eigentlich ist es Musik für Kinder, aber – wie immer bei Ravel – auch große Kunst für Erwachsene, die in ihrer Finesse, ihrer geschliffenen Präzision und ihrem Reichtum an Klangfarben und Harmonien Ihresgleichen sucht.

Normalpreis Abendkasse 36 - 22 €
Ermäßigter Preis Abendkasse 31 -18 €
Normalpreis Vorverkauf 32 - 20 €
Ermäßigter Preis Vorverkauf 28 -16 €

je nach Kategorie
PDF herunterladen Termin speichern

Veranstaltungsort

Jugendstil-Theater
Elvis-Presley-Platz 1
61231 Bad Nauheim

Veranstalter

Förderverein Sinfonische Musik Bad Nauheim e. V. in Kooperation mit der Stadt Bad Nauheim und der Musikschule Bad Nauheim

Termine

Datum
Veranstaltungsbeginn
Veranstaltungsende
Einlasszeit
Datum 20. Juni 2021
Veranstaltungsbeginn 16:00 Uhr
Veranstaltungsende 18:00 Uhr