Duftende Rosengärten

Kennen Sie die Rosen Elvis, Tchaikowsky und Leonardo Da Vinci? Diese und weitere besondere Rosenarten finden Sie in Bad Nauheim.

Die Königin der Blumen

Die Rose gilt seit mehr als 2.000 Jahren als Symbol der Schönheit und der Liebe. Seit dem 19. Jahrhundert prägt die Rosenzucht das Stadtbild des Ortsteils Steinfurth, dem ältesten Rosendorf Deutschlands.

Von seiner Wanderschaft durch England brachte Heinrich Schultheis 1868 die Fertigkeit des Rosenanbaus mit und veränderte damit sein Heimatdorf, in dessen Tradition heute noch jährlich mehr als 2 Millionen Rosen produziert werden. Die großflächigen Rosenfelder lassen die abstrakte Zahl zu einem anschaulichen Bild werden. Dicht an dicht finden sich unterschiedlichste Farben und Formen.

 

Seit Jahrhunderten fasziniert die Schöne durch die harmonische Form ihrer Blüten und Farben. Die entscheidende Wahrnehmung geschieht mit der Nase! Sobald der Geruchssinn in die Tiefe der Rose vordringt, werden Gefühle oder Erinnerungen ausgelöst. Zu Recht gilt ein duftender Rosenstrauß seit Jahrtausenden als ausdrucksstarkes Symbol der Liebesbekundung. Die Königin der Blumen ist jedoch nicht nur schön, sie wirkt sich auch positiv auf das Wohlbefinden aus: Belebend bei Erschöpfung und beruhigend bei Stress.

 

Wer Steinfurth besucht hat, für den ist die Rose nicht mehr bloß eine Blume wie viele andere auch. Sie ist Kunstwerk, Kulturgut, Naturerlebnis, Schönheitssymbol – kurz: Eine eigene Welt!


Besuchen Sie die Rosenschaugärten

Eine im Sommer prachtvoll blühende „Rosenchaussee“ geleitet Sie stilvoll in den Ortsteil Steinfurth. Noch über 150 Jahre nach Gründung des ersten Rosenbetriebs existieren große Betriebe in Steinfurth. Wenn im Sommer alles in voller Blüte steht und ein herrlicher Rosenduft in der Luft liegt, lohnt sich der Besuch in den Steinfurther Schaugärten besonders.

Die Rosenbetriebe

In Steinfurth gibt es heute noch zahlreiche Rosenbetriebe, die die Königin der Blumen in alle Welt verschicken. Wir stellen Ihnen die vier großen Betriebe, die einen Rosenschaugarten besitzen, vor. In allen Betrieben können Sie im eigenen Café die Rosenpracht bestaunen.

Rosenschule Schultheis Die Rosenschule Schultheis ist die älteste Rosenschule Deutschlands. Im naturnahen Schaugarten lassen sich sogar Pfauen beobachten.
Rosenunion Bei der Rosenunion können Sie über 500 verschiedene Rosensorten im Schau- und Verkaufsgewächshaus sowie im Rosen-Schaugarten bewundern.
RosenPark Dräger Der größte Anbieter von Stammrosen in Deutschland ist der RosenPark Dräger. Wenn die über 10.000 Pflanzen im Park blühen, liegt ein wunderbarer Duft in der Luft.
Rosenschule Ruf Die biologische Rosenschule Ruf mit ihrem romantischen Garten bietet auch Kochkurse zur Rosenküche an. Hier kann man Besonderes wie Rosenzucker selbst herstellen.

Rosen erleben

Steinfurther Rosentage Wenn die Rosengärten in voller Blüte stehen, in satten Farben leuchten und ihren verführerischen Duft verströmen, dann öffnen die Steinfurther Rosenbetriebe in allen ungeraden Jahren ihre Pforten. Sie erwarten kulinarische Rosengenüsse, Fachvorträge und weitere Attraktionen.

Rosenmuseum

Das einzigartige Rosenmuseum präsentiert die Kunst- und Kulturgeschichte der Rose und zeigt, warum sie Symbol von Weiblichkeit, Liebe, Schönheit, Vergänglichkeit und Verschwiegenheit ist. Hier erfahren Sie, wie Rosen angebaut werden, können der Rose gewidmete Porzellane, Bücher und Kunst bewundern oder eine der zahlreichen Veranstaltungen besuchen.
Mehr erfahren

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Die Mitarbeiter der Tourist Information sind für Sie da – an 365 Tagen im Jahr.
Tourist Information
Tourist Information
Tickets, Prospekte, Souvenirs, Unterkünfte, Führungen
+49 (0) 6032 92 992-0 +49 (0) 6032 92 992-7 +49 (0) 151 46 17 39 15 (WhatsApp) info@bad-nauheim.de In den Kolonnaden 1 / 61231 Bad Nauheim

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag: 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr – 16:00 Uhr