Im Badehaus 2 Zuhause | © Magistrat
therme

Im Badehaus 2 Zuhause

Der Wiedehopf, Vogel des Jahres 2022
25. Februar 2022

Dieser Vogel ist ein echter Hingucker in Bad Nauheim. Wer hätte es geglaubt, dass der Vogel des Jahres 2022 in der Kurstadt weilt. Bei Sonnenschein kann man den Wiedehopf mit dem langen Schnabel sowie den charakteristischen orangen Scheitelfedern mit schwarzen Punkten, die er bei Erregung aufstellen kann, besonders gut erkennen. Wenn die Strahlen durch die bunten Fenster des Badehauses 2 scheinen, dann hebt sich der Wiedehopf wie andere Artgenossen deutlich aus dem Glas hervor.

Im Badehaus 2 Zuhause | © Magistrat

Das Badehaus 2 wird durch das Land Hessen saniert

Die Fenster bilden später ein harmonisches Ensemble mit dem künftigen Ruheraum der Sauna.
Im Badehaus 2 Zuhause | © Magistrat

Die Wiedehopfe sind eins von mehreren dargestellten Vogelpaaren.

     

Zukünftiger Ruhebereich

im historischen Jugendstil-Ambiente

Die Fenster im Badehaus 2, das 1907/1808 errichtet wurde, hat einst der Künstler Friedrich Wilhelm Kleukens auf Anregung des Architekten des Sprudelhofes, Wilhelm Jost entworfen, wie Stadtarchivarin Brigitte Faatz anhand des Buches „Jugendstil in Bad Nauheim“ herausgefunden hat. So sind neben dem Wiedehopf in dem Fenster auch andere Vogelpaare abgebildet, die Anordnung ist dabei streng symmetrisch. Die Vögel werden eingerahmt von Ranken und herzförmigen Blättern und bilden dadurch ein gleichförmiges Muster. Explizit dieses Fenster wird im Buch wie folgt erwähnt: „Von allen erhaltenen Ausstattungsteilen des Badehauses 2 ist dieses Fenster in seiner ornamentalen Stilisierung und Rhythmisierung das wahrscheinlich charakteristischste Werk für den späteren Jugendstil in diesem Badehaus.“

In Deutschland kommt der Wiedehopf laut Naturschutzbund nur noch in bestimmten Regionen wie dem Kaiserstuhl in Baden-Württemberg vor. Die Population des wärmeliebenden Vogels ist gefährdet, der Bestand wächst indes wieder bedingt durch den Klimawandel.

Da die Stadt Bad Nauheim ein Herz für Tiere hat und schützenswertes erhalten will, werden die historischen Fenster des Badehaus 2 aufbereitet. Die Sanierung des Badehauses selbst obliegt dem Land Hessen, das die Gesamtsanierung des Sprudelhofs in Zusammenarbeit mit der Stiftung Sprudelhof verantwortet. Die Fenster werden dann neben den restaurierten Wandbildern zum absoluten Hingucker im künftigen Ruheraum des Saunabereichs.

Im Badehaus 2 Zuhause | © Magistrat

Die Fenster hat der Künstler Friedrich Wilhelm Kleukens entworfen 

Der Wiedehopf ist ganz oben rechts.