Wisselsheimer Ortsmitte wird umgestaltet | © Magistrat
lebenswert

Wisselsheimer Ortsmitte wird umgestaltet

Platz mit Brunnen, Bänken und E-Stromtankstelle entsteht – Stadt investiert 250.000 Euro
12. Februar 2021

Seit etwa 20 Jahren wird in den städtischen Gremien und unter den Wisselsheimer*innen die Aufwertung der Dorfmitte am Södeler Weg, Ecke Melbacher Weg vor dem Kastanienhof diskutiert. „Bisher leider ohne Ergebnis“, resümiert Bürgermeister Klaus Kreß und erklärt, „im September 2017 haben sich engagierte Wisselsheimer*innen zusammengetan und den Verein ‚Schönes Dorfleben‘ gegründet. Die Mitglieder sind initiativ geworden und haben Vorschläge zur Gestaltung des zentralen Platzes entwickelt. Daraufhin haben wir in den letzten Monaten eine Entwurfsplanung erarbeitet, der der Magistrat und Ortsbeirat einstimmig zugestimmt haben. Am Donnerstag wird sie final im Ausschuss für Bau, Planung und Grünwesen behandelt, bevor wir mit der Umsetzung loslegen können.“

Gestaltung der Ortsmitte
Der Södeler Weg, zwischen Wisselsheimer Hauptstraße und Eichbergstraße, wird gestalterisch zur Dorfmitte aufgewertet. Hierfür wird die Fahrbahnbreite um etwa einen Meter verschmälert, um die Gehwege großzügiger zu gestalten. Der Asphaltbelag der Bürgersteige wird durch Betonsteinpflaster ersetzt, und statt Bordsteinen werden ebene Pflasterrinnen mit Wassereinläufen angelegt, um Gehweg und Straße im Hinblick auf Barrierefreiheit und Nutzung als Festplatz auf ein Niveau zu bringen. Durch die neue Pflasterung entsteht, analog der Hintergasse in Steinfurth, Altstadtcharakter.

Jürgen Patscha, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, kündigt an: „Auf der dreieckigen Fläche gegenüber dem Kastanienhof wird ein Dorfbrunnen aus Naturstein errichtet, der durch zwei neu gepflanzte Bäume flankiert wird. Zwei Sitzbänke laden zum Verweilen ein. Zudem wird eine Ladestation für E-Autos und eine weitere für E-Bikes im Bereich der Parkplätze zu finden sein.“

Die Stellplätze vor dem ehemaligen Edeka-Markt werden durch Baumscheiben mit pflaumenblättrigem Weißdorn neu geordnet, durch Eibenhecken vom Gehweg abgegrenzt und mit Betonstein befestigt. Die sechs Stellplätze werden durch andersartige Pflasterstruktur kenntlich gemacht. An der Bushaltestelle wird zudem eine Querungshilfe angelegt, indem der Bereich gepflastert wird. Hier werden künftig auch Fahrradständer zu finden sein.

Nach der Überarbeitung des Straßenbelags wird abschließend eine aufgehellte Asphaltdeckschicht eingebaut. Die neue Oberflächenentwässerung kann auch bei stärkeren Regenereignissen die anfallenden Wassermassen über eine ausreichende Anzahl von Straßeneinläufen abführen.

Kosten der Maßnahme
Fachbereichsleiter Patscha zu den Investitionskosten: „Für die umfangreiche Baumaßnahme haben wir 250.000 Euro in den Haushalt für 2021 eingestellt. Nach der Beschlussfassung und der Ausschreibung können die Umgestaltungsarbeiten im zweiten Halbjahr 2021 beginnen.“

Der Planentwurf wurde im Vorfeld auch mit den Ausrichtern der Wisselsheimer Kerb abgestimmt, damit diese weiterhin in der Ortsmitte stattfinden kann.

„Mein herzlicher Dank geht insbesondere an alle Mitglieder des Vereins ‚Schönes Dorfleben‘ und Beteiligten aus Wisselsheim für ihre Initiative und die konstruktive Begleitung der Planung. Ich bin schon ein wenig stolz, dass nach so vielen Jahren eine Aufwertung der Dorfmitte endlich in die Tat umgesetzt werden kann“, unterstreicht der Rathauschef.