Steinfurth: Fußgängerbrücke über die Wetter wird erneuert | © Magistrat
lebenswert

Steinfurth: Fußgängerbrücke über die Wetter wird erneuert

Ersatzneubau für rund 200.000 Euro – Fertigstellung vor Rosenfest
14. Februar 2020

Im Frühjahr 2018 wurde die Fußgängerbrücke in den Wetterwiesen in Steinfurth, die über die Wetter führt, aufgrund gravierender Schäden an tragenden Bauteilen gesperrt. Im Rahmen der Brückenüberprüfung wurden Mängel an den beiden hölzernen Hauptträgern festgestellt, die durch Feuchtigkeit und Schadinsektenbefall verursacht wurden. Die Holzbrücke wurde, da das Rosenfest nahte, mit Hilfe einer provisorischen Abstützung gesichert und für die nächsten beiden Jahre in einen verkehrssicheren Zustand gebracht.

„Nun steht der umfangreiche Ersatzneubau der Brücke an, der in dieser Woche begonnen hat. Dafür muss zunächst eine Zufahrt hergestellt werden, damit die Baustellenfahrzeuge die Brücke im Grünen erreichen, die großen Brückenteile dorthin transportiert und ein Kran aufgestellt werden können. Es wird eine rund 70 Meter lange und vier Meter breite Zuwegung hergestellt, indem der Boden ausgehoben, mit Schotter verfüllt und abgerüttelt wird“, erklärt Bürgermeister Klaus Kreß die Vorbereitungen.

Anschließend erfolgen die komplette Demontage der maroden Holzbrücke und die Herstellung der neuen Stahlbetonwiderlager. Die neue Brücke in Stahlbauweise wird im Werk, parallel zu den vorbereitenden Arbeiten vor Ort, vorgefertigt, mit einem Tieflader angeliefert und dann montiert. Sie wird zwischen den Geländern eine Breite von rund zwei Metern aufweisen und damit etwas breiter als der Vorgänger aus Holz sein. Der Belag wird aus glasfaserverstärktem und wartungsarmem Kunststoff hergestellt, das Geländer aus Stahl.

Nach Abschluss der Arbeiten werden Baustelleneinrichtungs- und Kranfläche wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt. Der geschotterte Weg zur Brücke bleibt in einer Breite von zweieinhalb Metern erhalten und dient künftig als Anbindung zum vorhandenen Wirtschaftsweg in den Wetterwiesen.

„Rund 200.000 Euro investieren wir - inklusive der Kosten für die Zufahrt - in das neue Bauwerk. Geplant ist, die Brücke Ende Mai für die Fußgänger*innen freizugeben. Damit steht den Besucher*innen des Steinfurther Rosenfestes, das vom 10. bis 13. Juli 2020 stattfindet, rechtzeitig eine neue und komfortable Querungsmöglichkeit über die Wetter zur Verfügung“, freuen sich Ortsvorsteher Markus Philippi sowie Gerhard Hahn vom Rosenfestausschuss.