Corona-Schnelltests in Bad Nauheim: So funktioniert es | © Magistrat
corona

Corona-Schnelltests in Bad Nauheim: So funktioniert es

Update #111
11. März 2021

„Vor wenigen Tagen haben wir angekündigt, dass wir für Bad Nauheim ein zentrales Testcenter am Parkdeck Sprudelhof in Kooperation mit dem Regionalverband Rhein-Main des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. einrichten. Der Service steht ab Montag, 15. März allen Bürger*innen zur Verfügung. Heute wollen wir nähere Informationen zu Standort, Terminvereinbarung, den Öffnungszeiten oder Kosten geben. Ich danke den Johannitern herzlich für die unkomplizierte Zusammenarbeit und die schnelle Umsetzung“, sagt Rathauschef Klaus Kreß.

Standort und Parkplätze
Das Testcenter befindet sich auf dem Parkdeck Sprudelhof in einem Container auf der rechten Seite, vor einer Grünfläche. Hier stehen ausreichend Parkplätze für testwillige Personen zur Verfügung. Auch ein „Test-Drive-In“ wird eingerichtet: „Man folgt dabei mit dem Auto einer beschilderten Strecke auf dem Parkdeck und hält dann vor dem Testcenter, wo der Schnelltest abgenommen wird“, informiert Matthias Wieliki, Fachbereichsleiter Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit.

Öffnungszeiten
Geöffnet hat das Testcenter Montag und Mittwoch von 8 Uhr bis 16.30 Uhr und Freitag von 09.30 Uhr bis 18 Uhr.

Terminvereinbarung
Einen Termin zum Testen vor Ort bekommt man über zwei Wege. Zum einen telefonisch über die Termin-Hotline 06032/343-330 oder über das Anmeldeportal www.bad-nauheim.de/coronatest. Dieses ist ab Freitag, 12. März freigeschaltet. Das Testcenter kann auch ohne Terminvereinbarung aufgesucht werden.

Wer darf sich testen lassen - Angebot für Arbeitgeber und Betriebe
Das Schnelltest-Angebot richtet sich primär an die Bürger*innen Bad Nauheims sowie an Unternehmen, Einzelhändler*innen und Dienstleistungsbetriebe, die in der Gesundheitsstadt ansässig sind. Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter*innen, wenn das gewünscht ist, in der Einrichtung testen lassen. „Das Angebot hilft dabei, die Leistungsfähigkeit der Unternehmen und Betriebe aufrechtzuerhalten. Außerdem geben regelmäßige Tests auch Kunden Sicherheit“, sagt Wieliki. Hierfür sollten sich Arbeitgeber über die Hotline 06032/343-330 melden, um einen Terminblock zu vereinbaren. Die eingesetzten Tests sind deshalb auch für Kinder geeignet, weil sie bereits bei oberflächlich nasaler Anwendung belastbare Ergebnisse liefern, ohne traumatische Erlebnisse bei Kindern zu erzeugen.

Ablauf des Schnelltests
Für den Test wird eine schriftliche Einwilligung benötigt. Diese kann unter www.bad-nauheim.de/coronatest vorab ausgefüllt, ausgedruckt und zum Termin mitgebracht werden, um Zeit zu sparen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Einwilligung vor Ort auszufüllen. Mitzubringen ist außerdem der Personalausweis. Die Abstriche werden von professionell geschultem Personal der Johanniter unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln vorgenommen. Für das Testcenter liegt zudem ein geprüftes Hygienekonzept vor.

So erhalte ich mein Ergebnis
Die von den Johannitern eingesetzten Tests ermöglichen die Übermittlung des Ergebnisses per App „Lepu IVD“. So entstehen keine Wartezeiten und das Testergebnis kann beispielsweise vor Betreten von Geschäften bzw. Dienstleistungsbetrieben oder bei Zusammenkünften mit anderen Menschen entsprechend der geltenden Kontaktbeschränkungen verwendet werden. IPhone-Benutzer können die App im Appstore runterladen, Android-Benutzer scannen dazu folgenden QR-Code, um zur Anwendung zu gelangen:

 
Zusätzlich kann eine kostenlose schriftliche Bescheinigung mitgenommen werden. Für Menschen ohne Smartphone besteht die Möglichkeit, vor Ort auf das Testergebnis in Papierform zu warten. Hierzu müssen ca. 15 Minuten War­tezeit eingeplant werden – für Testpersonen, die mit dem Auto kommen und die „Drive-In-Möglichkeit“ nutzen, gibt es hierzu abgegrenzte Parkplätze als Wartezone. Bei einem positiven Ergebnis bedarf es einer Nachprüfung durch einen PCR-Test.  Ab hier übernimmt das Gesundheitsamt des Wetteraukreises.

„Ein negatives Ergebnis ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Daher wollen wir vor einer Scheinsicherheit warnen. Die Hygiene- und Abstandsregeln verlieren auch durch den Schnelltest nicht an Bedeutung. Bitte bleiben Sie weiterhin vorsichtig und halten Sie die AHA-Regeln ein“, betont der Bürgermeister.

Kosten
Das Angebot ist für alle Bürger*innen und Arbeitgeber kostenlos für einen Test pro Woche pro Person.