Einkaufen im Lockdown: Produkte kostenlos nach Hause liefern lassen | © Magistrat
corona

Einkaufen im Lockdown: Produkte kostenlos nach Hause liefern lassen

Update #096
18. Dezember 2020

Schneller als Amazon und dazu noch umweltfreundlicher und nachhaltig! Über einen neuen Lieferdienst der Bad Nauheimer Einzelhändler*innen bekommen Kundinnen und Kunden ab sofort ihre Wunschprodukte kostenlos und noch am selben Tag bis an die Haustür geliefert. Zusammen mit dem Bad Nauheimer Startup „Hunger, Durst & mehr“ ermöglicht die Stadt Bad Nauheim, BadNauheimLiebe.de und Erlebnis Bad Nauheim e.V. diesen Service, der am Freitag, 18. Dezember gestartet ist. Hinter dem jungen Unternehmen „Hunger, Durst & mehr“ stehen zwei Bad Nauheimer Gründer, die in und für ihre Heimatstadt mit viel Herzblut tätig sein möchten. „Es funktioniert ganz einfach. Ich kontaktiere meinen Lieblingsladen entweder online und bestelle das Produkt über die Shoppingplattform BadNauheimLiebe.de oder ich ordere per Videocall, WhatsApp, den Social Media-Auftritten, telefonisch oder per Mail bis spätestens 16 Uhr. BadNauheimLiebe.de ist ein Geheimtipp, wenn noch Ideen zu Weihnachtsgeschenken fehlen. Ganz entspannt von zu Hause lässt sich hier im vielfältigen Sortiment der lokalen Händler*innen stöbern. Eine Liste der Läden, die beim Lieferservice mitmachen, finden Sie auf www.bad-nauheim.de/einkaufen-im-lockdown“, erklärt Matthias Wieliki, Fachbereichsleiter Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Bestellung wird dann kostenlos und garantiert noch am gleichen Tag zwischen 18 Uhr und 20 Uhr unkompliziert an die Haustür nach Bad Nauheim direkt, in alle Bad Nauheimer Ortsteile und darüber hinaus in die Friedberger Kernstadt geliefert. Bei der Übergabe der Ware wird diese direkt bezahlt, wenn nicht Kauf auf Rechnung mit dem Laden vereinbart wurde. „Das ist bequem, sicher und schneller als die großen Online-Händler, selbst Amazon ist langsamer“, freut sich auch Bürgermeister Klaus Kreß über den kostenfreien Lieferservice und ergänzt, „außerdem umweltfreundlich, weil nicht jeder Gewerbetreibende selbst zustellen muss. Bei der Auslieferung wird auf das E-Carsharing der Stadtwerke Bad Nauheim zurück gegriffen.“ Wenn gewünscht, kann das Produkt auch selbst im Laden abgeholt werden. Für Händler*innen, die von der Schließung betroffen sind, ist der Service kostenlos.

Zum Bestellen per Videocall erklärt Matthias Wieliki: „Sie suchen etwas und wissen nicht, wer es anbietet? Ihre Suchanfrage wird mit der App „regyonal“ in Echtzeit an alle passenden Läden in Bad Nauheim und in der unmittelbaren Region verteilt und Sie sind gleich mit dem Laden verbunden, der Ihnen weiterhilft – im Live-Beratungsgespräch. Dieser Kommunikationsweg bringt Sie wieder in den Laden!“

Der Lieferservice startete am Freitag, 18. Dezember und läuft zunächst bis Heiligabend, Donnerstag, 24. Dezember. Bestellungen an Heiligabend sind bis 13 Uhr möglich. Die Auslieferung an die Kundinnen und Kunden erfolgt bis 15 Uhr. Danach kann wieder ab Montag, 28. Dezember bis Donnerstag, 31. Dezember (Bestellung an Silvester bis 13 Uhr, Auslieferung bis 15 Uhr) und ab Samstag, 2. Januar bis Sonntag, 10. Januar bestellt werden. Ziel ist es, den Lieferdienst langfristig - auf der Plattform BadNauheimLiebe.de - zu etablieren.

„Das Anbieten von Abhol- und Lieferdiensten bleibt erfreulicherweise auch im harten Lockdown erlaubt. Die Bad Nauheimer Gewerbetreibenden sind daher gerne weiterhin online für Sie da. Sie müssen also nicht auf das Shoppen in ihrem Lieblingsladen verzichten. Bleiben und werden Sie Lokalheldinnen und -helden und unterstützen Sie den Bad Nauheimer Einzelhandel“, betont der Rathauschef.

Ebenfalls begeistert vom Lieferdienst ist Julia Nestle, Radiomoderatorin bei FFH, die für den Service auf dem Instagram-Account von BadNauheimLiebe.de (badnauheimliebe) wirbt. „Sie lächelt Ihnen auch von den Ortseingangstafeln zu, wenn Sie nach Bad Nauheim fahren und erinnert an die unkomplizierte Möglichkeit, Ihre Lieblingsprodukte in Bad Nauheim zu bestellen und liefern zu lassen“, ist Kreß dankbar.