Keltenpavillon: wieder Salz sieden | © pixabay
corona

Keltenpavillon: wieder Salz sieden

Update #075
13. Juli 2020

Das weiße Gold von Bad Nauheim
Vor über 2000 Jahren produzierten keltische Söder mit der Bad Nauheimer Sole Salz - das „weiße Gold“. Auch heute noch wird gesiedet: Besucher*innen können im archäologischen Pavillon am Gradierbau I unter fachlicher Anleitung auf keltische Weise selbst Salz herstellen. Ein funktionierender Salzsiedeofen, Text- und Bildtafeln und ausgesuchte Repliken keltischer Geräte führen anschaulich die Arbeits- und Lebenswelt der Kelten vor.

Coronabedingt wurden in den vergangenen Monaten keine Salzsiedevorführungen angeboten. Ab Mittwoch, dem 15. Juli starten diese wieder: immer mittwochs, samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr. Sie finden zunächst im Außenbereich vor dem Gradierbau I in der Zanderstraße 3 (gegenüber der Stadtbücherei) statt. Bei schlechtem Wetter fallen die Vorführungen aus.

Der Eintritt ist frei. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln. Eine Maskenpflicht gibt es nicht, eine Alltagsmaske wird jedoch empfohlen.