Veranstaltungsreihen starten, Kneipp-Becken zugänglich | © pixabay
corona

Veranstaltungsreihen starten, Kneipp-Becken zugänglich

Update #068
18. Juni 2020

Städtische Veranstaltungsreihen werden ab Ende Juni angeboten
„Ich freue mich, dass einige unserer städtischen Veranstaltungsreihen ab nächster Woche wieder starten können. Im Rahmen eines verantwortungsvollen Hygienekonzepts bieten wir Bürger*innen und Gästen mit den zahlreichen Veranstaltungen aus den Reihen Kleinkunst, Kammerkonzert, Philosophie, Sommer-Openair und Geschichte wieder eine große ‚Dosis‘ Kultur an. Jeder, der sich nach etwas Unterhaltung ‚vor Ort‘ sehnt, kommt auf seine Kosten“, sagt Erster Stadtrat und Kulturdezernent Peter Krank.

Ab Freitag, dem 26. Juni geht es los. Alle Termine der oben genannten Veranstaltungsreihen finden bis auf Weiteres im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage statt. Den Auftakt macht die philosophische Reihe mit dem Vortrag „Die theoretische Philosophie Immanuel Kants: Überwindung der alten und Grundlegung der neuen Metaphysik in der ‚Kritik der reinen Vernunft“.

Am Sonntag, dem 28. Juni geht es weiter mit dem ersten Kammerkonzert nach der Coronapause. Da Teile des ursprünglich eingeplanten „Württemberg Wind Quintett“ aus organisatorischen und coronabedingten Gründen nicht kommen können, tritt an diesem Abend das bekannte „Hugo Kauder Trio“ auf. Das komplette Programm mit allen Veranstaltungen und Terminen der unterschiedlichen Reihen finden Interessierte in der Übersichtsbroschüre für 2020 auf der städtischen Homepage bad-nauheim.de/de/lebenswert/kulturarbeit im unteren Bereich als Download. Dort sind auch die Kartenvorverkaufsstellen genannt.

Bis zu 60 Eintrittskarten stehen pro Termin zur Verfügung, für die Sommeropenair-Reihe sogar 180 Karten. Diese sollten schon im Vorverkauf erworben werden. Eine Abendkasse wird es, wenn noch Restkarten verfügbar sind, nur bis Einlassbeginn direkt am Eingang des Konzertsaals der Trinkkuranlage geben.

„Es gelten die allgemeinen Hygienevorschriften. Das bedeutet für unsere Veranstaltungen, dass ein Mund-Nasenschutz beim Einlass bzw. beim Verlassen des Platzes getragen werden muss und die Abstandsregeln einzuhalten sind. Außerdem sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten aller Veranstaltungsbesucher*innen zu erfassen. Für einen zügigen Einlass ohne Warteschlange sollten die Gäste ihre Karten idealerweise bereits im Vorverkauf erworben haben. Den Inhabern von Abonnements liegen diese bereits vor“, erläutert Björn Kral, Fachdienstleiter Kultur und Sport.

Die Sommer-Reihe, die in den Sommerferien immer donnerstags stattfindet, wird „openair“ in der Trinkkuranlage und bei schlechtem Wetter im Konzertsaal veranstaltet. Die Kindertheater-Reihe kann aufgrund der aktuellen Verordnungen zur Coronalage leider erst nach den Sommerferien angeboten werden.

Kneippen wieder möglich
Nachdem die Liegewiese und der Keltenpavillon am Gradierbau I in der Zanderstraße wieder öffentlich zugänglich sind, können ab sofort auch die Kneipp-Becken dort genutzt werden - von Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Auch die Fuß- und Armbecken im Gesundheitsgarten am Gradierbau II sind wieder in Betrieb. Der Garten ist von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Die Kuranlagen können von Bürger*innen und Gästen unter Einhaltung der notwendigen Hygieneabstände besucht werden. Der Quellenausschank in der Trinkkuranlage öffnet am Freitag, dem 26. Juni, täglich von 14 bis 16 Uhr, außer montags.