Sondernutzung, Vermietung Säle und Hallen, letzter Quizabend | © pixabay
corona

Sondernutzung, Vermietung Säle und Hallen, letzter Quizabend

Update #057
13. Mai 2020

Keine Gebühren für die Sondernutzung
Bad Nauheimer Händler, die ihre Waren vor ihrem Laden auf öffentlicher Fläche präsentieren und Gastronomen, die ihre Gäste auf einer Außenfläche bewirten, zahlen üblicherweise für die Nutzung dieser Bereiche eine Gebühr. „Wir haben unsere Unternehmer seit der Schließung der Gaststätten am 21. März von dieser befreit. Da nun - wegen der Auflagen zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln - trotz Öffnung große Teile der Einnahmen wegbrechen, erlassen wir unseren Händlern und Gastronomen weiterhin die Gebühr für die Zeit der Beschränkungen“, betont Bürgermeister Klaus Kreß und ergänzt, „für dieses Jahr muss auch kein neuer Antrag auf Sondernutzung gestellt werden, da der ursprüngliche gültig bleibt.“

Städtische Säle und Hallen mieten
Die Immobilienverwaltung vermietet ab sofort wieder die öffentlichen Räume, Säle und Hallen der Stadt für Veranstaltungen. Der Rosensaal Steinfurth, das Bürgerhaus Rödgen/Wisselsheim, die Mehrzweckhalle Schwalheim, die Frauenwaldhalle in Nieder-Mörlen und die Sporthalle Steinfurth können eingeschränkt gebucht werden. „Wir haben die maximale Gästezahl pro Raum festlegt, um den Abstandsregeln gerecht werden zu können. Dabei sind unter anderem Ein- und Ausgangswege sowie Fluchtwege berücksichtigt worden. Jeder private Veranstalter ist darüber hinaus selbst für die Erstellung und Einhaltung von individuellen Hygienekonzepten und Anwesenheitslisten verantwortlich. Mit dem Mietvertrag geben wir den Mietern eine Checkliste an die Hand, die die Mindestbestandteile eines solchen Hygienekonzepts aufzeigt“, erklärt Erster Stadtrat Peter Krank. Das Alte Rathaus ist aufgrund seiner eingeschränkten Fläche weiterhin nur für Trauungen vorgesehen. Die Anmietung der Räumlichkeiten ist zunächst nur für Bad Nauheimerinnen und Bad Nauheimer möglich. Weitere Informationen finden Sie hier: Räumlichkeiten für Feiern & Veranstaltungen.

Letztes Pub- und Familienquiz
Was ist ein Axolotl? Wo werden Kyberkristalle eingesetzt? Spannende Fragen wie diese wurden in den letzten Wochen immer donnerstags ab 20 Uhr beim Online-Pub-Quiz des städtischen Kinder- und Jugendhauses „Alte Feuerwache“ live auf YouTube gestellt. Familien, WGs oder vernetzte Freunde konnten zusammen raten oder in Teams gegeneinander spielen. Am kommenden Donnerstag, dem 14. Mai kommt es zum großen Finale als vorerst letztes Online-Quiz.

„Wenn die jungen Menschen nicht zum beliebten Pub-Quiz in die ‚Alte Feuerwache‘ kommen können, dann kommt das Pub-Quiz eben zu ihnen - das haben sich die Organisatoren unseres Kinder- und Jugendhauses gedacht und dieses Format kreiert. Bereits sieben Mal wurde das Quiz mit Tobias Hoffmann und Mihael Medesi live in die Wohnzimmer der Zuschauerinnen und Zuschauer gestreamt und damit gegen die Langeweile ein bisschen Abhilfe geschaffen“, sagt Erster Stadtrat und Sozialdezernent Peter Krank.

Die Moderatoren stellten Fragen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen wie Geografie, Geschichte, Sport und Popkultur und überraschten auch mit kuriosen Themen und Schnellraterunden. Auch mussten Tiergeräusche erraten oder die ersten Zeilen eines Romans oder Liedes erkannt werden. „Einschalten lohnt sich, denn für das Finale ist wieder Großartiges geplant!“, verrät Tobias Hoffmann.

Hier gibt es den Link zum YouTube-Kanal der „Alten Feuerwache“, auf dem das Pub-Quiz gestreamt wird: https://bit.ly/2WuH6WG.

Auch das Familienquiz findet am kommenden Donnerstag zum letzten Mal statt. Die kindgerechte Ausgabe wird ab 18.30 Uhr vor dem Pub-Quiz gesendet und von Diana Friedrich und dem „Grafen“ aus dem Kinder- und Jugendhaus moderiert. Hier ist das Junior-Quiz zu finden: https://bit.ly/3buEyfa.

Das Pub-Quiz soll voraussichtlich wieder nach den Sommerferien - wenn dies aufgrund der Corona-Einschränkungen möglich ist - wie gehabt im Rahmen des Spieleevents „Salinencon“ in der Alten Feuerwache stattfinden.