Kitagebühren, Schutzmasken, Pendlertickets | © pixabay
corona

Kitagebühren, Schutzmasken, Pendlertickets

Update #017
20. März 2020

Aussetzung der Kitagebühren
Wer seine Kinder wegen der Corona-Sperre nicht in eine städtische Kindertagesstätte geben kann, bekommt seine Kitagebühren zurückerstattet. Bürgermeister Klaus Kreß sowie Erster Stadtrat und Sozialdezernent Peter Krank haben diesen Eilentscheid gefasst, da das Stadtparlament aufgrund der abgesagten Sitzung derzeit eine Änderung der Gebührensatzung nicht beschließen kann. Zudem wurde die Verwaltung angewiesen, die Abbuchung der Gebühren für die folgenden Monate zu stoppen. In Bad Nauheim werden die Beiträge am Monatsanfang für den aktuellen Monat eingezogen. Die bereits bezahlten Gebühren für den Zeitraum vom 16. März bis 31. März, in dem keine Betreuung stattfindet, werden daher den Eltern zurück überwiesen. Dies betrifft auch die Zahlungen für die Verpflegung der Kinder. „Keiner soll in dieser Krisensituation auch noch einen finanziellen Nachteil durch die ausgefallenen Betreuungszeiten erleiden“, so Krank. Für Kinder, die in einer der sieben Not-Kitas betreut werden, erfolgt der Zahlungseinzug weiterhin.

Schutzmasken
Eine Schutzmaske kann die Verteilung von Tröpfchen in die Umgebung und auf Kontaktpersonen verhindern. Sie kann die Übertragungswege einer Infektion reduzieren, aber nicht verhindern. Vor allem die herkömmlichen, einfachen Masken, die nicht den strengen, medizinischen Vorgaben entsprechen, reichen nicht aus, um sich gegen das Virus vollumfänglich zu schützen. Sie können dennoch als Spuckschutz vor den Tröpfchen bewahren.

Virologe Christian Drosten vermutet, dass das Virus durch das Einatmen sogar direkt in die Lunge gelangen kann, was selbst bei jüngeren Menschen einen schwereren Verlauf der Krankheit verursachen kann. In diesem Fall habe der Körper nicht genügend Zeit, um Antikörper zu bilden, wie es der Fall ist, wenn die Viren zunächst in den Rachenraum und dann langsamer in die Lunge gelangen.

Um die städtischen Mitarbeiter in sensiblen Bereichen zu schützen und da medizinische Masken gerade Mangelware sind, haben wir Kontakt mit der Bad Nauheimer Designerin und Schneiderin Clair Nungesser aufgenommen, die uns derzeit Stoffmasken näht. Gerade Mitarbeitern, die in Kontakt mit Menschen und unhygienischem Material kommen, etwa Müllwerker oder Ordnungspolizisten, werden dieses Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, genauso wie Handschuhe und Schutzbrillen. „Da Frau Nungesser nicht genug Drähte zur Kantenverstärkung der Masken vorrätig hat, hatte sie einen kreativen Vorschlag als Übergangslösung: Drähte aus Büro-Heftlaschen. Unsere Mitarbeiter haben einige im Rathaus zusammen bekommen“, erklärt der Bürgermeister.

Da die Versorgung mit Masken knapper wird, möchten wir Ihnen gerne eine Anleitung zum Selbstnähen zur Verfügung stellen. Dabei haben wir uns am Best Practice der Stadt Essen orientiert: https://bit.ly/2wqmMeB

Pendlerparktickets
Die Deutsche Bahn schließt ab Samstag, 21. März den Bahnschalter im Bad Nauheimer Bahnhof. Es findet dann kein Verkauf von Pendlerparktickets für die Parkplätze Ost und Süd mehr statt, die nur am Schalter zu erwerben sind. Aktuell ablaufende Tickets behalten ihre Gültigkeit bis zur Wiedereröffnung des Schalters.