Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung | © Magistrat
bürgernah

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Nächste Informationsveranstaltung am 23. November
18. November 2021

Frei nach dem Motto „In guten Zeiten schon an schlechte denken und Vorsorge treffen“ bietet das Familienbüro der Stadt Bad Nauheim am Dienstag, 23. November, erneut eine Infoveranstaltung zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung an. Die Veranstaltung findet von 18 Uhr bis ca. 19:30 Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstraße 23, statt.

Was muss ich bei einer Vorsorgevollmacht beachten? Was ist eine Betreuungsverfügung und worin unterscheidet sie sich von einer Vorsorgevollmacht? Wann ist eine Patientenverfügung erforderlich? Diese Fragen bewegen viele Menschen. Eine Vorsorgevollmacht regelt alles für den „Fall der Fälle“ und ist auch für junge Leute bereits wichtig.

Gestützt auf ihre langjährige Erfahrung gibt Gabriele Zeeb, die ehemalige Leiterin der Betreuungsbehörde des Wetteraukreises, fundierte Erläuterungen, Hintergrundinformationen und praxisnahe Antworten auf persönliche Fragen.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Bei Interesse wird bis zum 21. November um Anmeldung per E-Mail an katja.augustin@bad-nauheim.de oder telefonisch unter 06032-343 574 gebeten. Das Familienbüro bittet dabei auch um Angabe von Vor- und Nachnamen, Adresse, Telefonnummer und ggf. E-Mailadresse. Es gilt die 2G-Regelung.