Die Männer für den guten Geschmack

Die Spitzkohlbratwurst im Nussbrötchen schmeckt, so auch der Spießbraten mit glacierten Zwiebeln. Der Andrang am Stand des Vereins der Köche Bad Nauheim ist groß. Auf Bad Nauheimer Events sind sie oft zu finden – seit 1948 schon.

Ihr Erfolgsrezept: Regionale Küche mit einem Schuss Exotik.

Das Ergebnis heißt dann zum Beispiel „Wetterauer Land-Schwein mit Steinfurther Rosenblättern im Schinkenblatt“, „Kartöffelchen im Vogelsberger Bio-Heu“ oder „Mango-Papaya-Eis mit Ricotta und Tamarillo“ – schon beim Lesen des Menüs läuft Genießern das Wasser im Mund zusammen. Der Bad Nauheimer weiß, dass sich das Warten am Vereinsstand lohnt. Die regionalen Küchen der Welt werden in der Regel mit Kräutern der Saison vollendet und sind gesund. Am liebsten bereiten die Köche die Gerichte live vor dem Gast zu.

70 Jahre und immer noch frisch(e) (Rezepte)

Jeden ersten Donnerstag im Monat um 20 Uhr trifft sich der Verein im Alten Rathaus, um sich auszutauschen und das Rezept des Monats zu entwickeln. Dabei immer im Blick: Die Weiterentwicklung des Kochens mit regionalen Produkten wie z.B. mit Rosenblättern, Honig, alten vergessenen Gemüsen, Kräutern und Blüten. Die rund 65 Mitglieder haben es sich als gelernte Köche zur Mission gemacht „gesunde Ernährung, Kneipp’sche Küche auf hohem Niveau zu zeigen und soziale Unterstützung anzubieten, wo immer sie gebraucht wird“. Der Verein feiert am
9. September 2018 seinen 70. Geburtstag. Ihr Vorsitzender Rolf Unsorg ist seit 40 Jahren im Verein, seit 35 Jahren erster Vorsitzender.

"Gebürtig bin ich ein echter Pappenheimer,
also Bayer"

Rolf Unsorg

Eine lange Zeit, noch länger ist er Koch: Gelernt hat er in Weißenburg in Bayern, danach in Gastronomie, Restaurants und Hotels im In- und Ausland Erfahrungen gesammelt. Heute ist Unsorg 67 Jahre alt. Die Leidenschaft für das Kochen, Essen und das Ausprobieren neuer Rezepte besitzt er wie eh und je – genau wie die anderen Mitglieder des Vereins der Köche Bad Nauheim. Kochkunst ist für sie Lebenskunst. So steht es groß auf der Vereins-Homepage.

Bad Nauheim Blog: StadtGesichter
Autor: Katharina Wagner


0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Keine Kommentare gefunden!