Pfirsich-Chutney mit Chili und Ingwer

„Chutney, das ist anregend und köstlich“

Zutaten für ein Päckchen Gelierzucker:

1 kg reife Pfirsiche oder Dosenpfirsiche (halbe Früchte ohne Steine)
500 g Gelierzucker 2:1
25 g Ingwerwurzel (geschält)
2 rote Chilischoten (je nach gewünschter Schärfe)
40 g Zwiebeln
125 ml heller Balsamicoessig
2 g Kreuzkümmel
Salz
5-7 g gelbes Currypulver
20 g Blütenhonig

 

 

1. Die Pfirsiche in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden und in einen Topf geben. Den Gelierzucker dazugeben und gut miteinander vermengen.

2. Die Ingwerwurzel, die Chilischoten und die Zwiebeln in sehr kleine Würfel schneiden oder hacken und zu den Pfirsichen geben. Tipp: Beim Schneiden der Chilischoten die Kerne entfernen und Handschuhe anziehen.

3. Balsamicoessig, Kreuzkümmel, Salz, Currypulver und Honig dazugeben und gut unterrühren.

4. Den Topf auf den Herd stellen und ca. 3 Minuten kochen. Dann die Masse in heiß ausgespülte Gläser gießen und mit sauberen, dichten Deckeln verschließen. Bitte den Gartipp zu den Gläsern und Deckeln beachten. Etikett drauf und fertig ist unser Pfirsch-Chutney!

Serviertipps:

  • Zu Weichkäse, Hartkäse, Rohmilchkäse, Schimmel- oder Nusskäse
  • Zu Enten, Leber, Geflügelterrinen oder Pasteten
  • Zu asiatischen, mediterranen oder kreolischen Reispfannen mit Geflügel und Fisch
  • Zu mit Käse überbackenem Weißbrot, oben drauf einen Klacks vom Pfirsch-Chutney
  • Zu allen kalten Gerichten oder Vorspeisentellern


Tipp: Das Chutney kann auch mit Aprikosen, Mirabellen, Birnen oder Äpfeln hergestellt werden.

Tipps zur Gartechnik:

Neue und gebrauchte Gläser sollten unbedingt vor dem Einfüllen der Lebensmittel sterilisiert werden. Dazu gibt es unterschiedliche Empfehlungen:

  • Spülen mit heißem Spülwasser oder Salzwasser, danach 10 Minuten bei 100° C im Backofen trocknen lassen.
  • 10 Minuten in heißem Wasser kochen, danach abtropfen und trocknen lassen.
  • Saubere Gläser (in denen keine Schimmel-Rückstände vorhanden sind) bei über 60° in der Spülmaschine spülen.
  • Gummiringe für Weck-Einmachgläser oder Bügelverschluss-Einmachgläser werden vor der Verwendung 2 bis 3 Minuten in Wasser mit einem Schuss Essig gekocht und bleiben bis zum Verschließen des Glases im Waser liegen.

Produkte der fair gehandelten Lebensmittel in Bad Nauheim:

  • Chili, Currypulver, Kreuzkümmel

Im Bad Nauheim Blog präsentiert der Verein der Köche jeden Monat eine neue Kochanregung. „Die Rezepte sind für vier Personen, saisonal, regional, mit Pfiff und für jeden nachkochbar. Bei den Rezepten lege ich größten Wert darauf, dass die Reihenfolge der Zutaten mit der Reihenfolge in der Zubereitung übereinstimmt. Ein Beispiel: Wenn Karotten als erste Zutat aufgelistet sind, dann sollen sie auch als erstes in der Zubereitung verarbeitet werden. Wenn man sich daran hält, dann sind die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, dass es am Ende schmeckt“, rät Rolf Unsorg. „Mein Tipp: Halten Sie sich genau an das Rezept!“

Viel Spaß beim Kochen,Servieren und Genießen!

Bad Nauheim Blog: StadtGeschmäcker


0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Keine Kommentare gefunden!