Vegetarisch gut und zum Genießen

Sellerie und Kohlrabi à la Cordon bleu, Grüne Sauce und Blattsalate der Saison mit Kresse und Himbeere

Zutaten für 4 Personen:

400 g Sellerie, frisch geschält
400 g Kohlrabi, frisch geschält
Gemüsebrühe, fertiggekocht
60 g Karottenscheiben, dünn, blanchiert
60 g Käse in Scheiben 45 %
80 g Blattspinat, frisch, dann blanchieren
80 g Käse in Scheiben 45 %
40 g vegetarischer Aufstrich
40 g Mehl, Typ 405
2 frische Eier

100 g Semmelbrösel, fein gemahlen
20 ml Sonnenblumenöl
50 g Frankfurter Grüne Sauce, geputzt und gewaschen
200 g saure Sahne oder Schmand
Pfeffer, weiß, aus der Mühle
Meersalz
Limettenschale abgerieben
2 Eier, hartgekocht, gehackt
120 g Blattsalate der Saison, angemacht Kresse und Himbeeren

 

1. Den Sellerie und den Kohlrabi in Scheiben (½ cm dick) schneiden, in der Gemüsebrühe bissfest garen, kurz im kalten Wasser abschrecken und mit Küchenkrepp abtropfen.
2. Mit Pfeffer und Meersalz würzen, dann die Sellerie-Scheiben mit den Karotten und dem Käse belegen. Die Kohlrabi-Scheiben mit dem Blattspinat und Käse belegen.
3. Die anderen Scheiben Sellerie und Kohlrabi mit dem vegetarischen Aufstrich bestreichen und zum Abdecken von Sellerie und Kohlrabi benutzen. 
4. Das Ei mit dem Mehl verrühren, die Sellerie- und Kohlrabi à la Cordon bleu darin wenden, dann mit den Semmelbröseln panieren.
5. Das Sonnenblumenöl erhitzen, die Sellerie- und Kohlrabi à la Cordon bleu langsam braten.
6. Die Grüne Sauce durch den Fleischwolf drehen oder klein schneiden. 
7. Die saure Sahne mit Pfeffer, Salz und etwas Limettenschale abschmecken. Die Grüne Sauce und die gehackten Eier untermengen. 
8. Je ein Stück Kohlrabi und Sellerie à la Cordon bleu mit Blattsalaten der Saison anrichten, die Grüne Sauce extra dazugeben und mit Kresse und Himbeeren garnieren.

Serviertipps:

  • Austausch vom Gemüse: Zucchini, Auberginen, Austernpilze, feste Tomaten, Steckrüben
  • Austausch der Grünen Sauce: Knoblauch, Basilikum, Tomatensauce oder Curry-Safran-Dip 
  • Ergänzung in den Semmelbröseln: Sesam, Leinsamen, gemahlene Nüsse

Küchentipps:

  • Kann gut vorbereitet werden
  • Gemüsevorbereitung am Vortag 
  • Panieren erst am Tage des Verzehrs

Tipps zur Gartechnik:

  • Möglichst im letzten Moment garen
  • Sollte nicht abgedeckt warmgehalten werden (Panade leidet darunter)

Produkte der fair gehandelten Lebensmittel in Bad Nauheim

  • Pfeffer, Meersalz, Limetten frisch

Im Bad Nauheim Blog präsentiert der Verein der Köche künftig monatlich eine neue Kochanregung. „Die Rezepte sind für vier Personen, saisonal, regional, mit Pfiff und für jeden nachkochbar. Bei den Rezepten lege ich größten Wert darauf, dass die Reihenfolge der Zutaten mit der Reihenfolge in der Zubereitung übereinstimmt. Ein Beispiel: Wenn Karotten als erste Zutat stehen, dann sollen sie auch als erstes in der Zubereitung stehen. Wenn man sich daran hält, dann sind die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, dass es am Ende schmeckt“, rät Rolf Unsorg. "Mein Tipp: Halten Sie sich genau an das Rezept!"

Viel Spaß beim Kochen & Servieren!

Bad Nauheim Blog: StadtGeschmäcker


0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Keine Kommentare gefunden!