Filmemacher Vladimir Scheiermann

Er wollte zum Zirkus, Teil dieses speziellen Teams werden, wurde aber als 9-Jähriger beim Vorsprechen abgelehnt. Als er das Making-of des Hollywood-Films „Free Willy“ sah, hörte Vladimir Scheiermann, wie der junge Hauptdarsteller die Welt des Films beschreibt – nämlich so, wie er den Zirkus sah. Weil er als Jugendlicher auf die Frage, was er später mal werden wolle, stets mit "Chef" antwortete (was ihm regelmäßig Lacher einbrachte), wurde auch der Beruf schnell klar: Der Chef am Filmset ist der Regisseur.

Wenig Ego, viel Teamwork

Wie das Leben so ist als „Chef“ weiß der Regisseur inzwischen: Am Filmset ist Vladimir Scheiermann vor allem Problemlöser. Er schreibt oder verfeinert eine bereits vorhandene Geschichte, trommelt das passende Team zusammen. Steht das, gibt es nur noch Probleme. Das Budget ist immer zu klein, und Geplantes muss stets angepasst werden. Wenn er selbst etwas nicht kann, sucht er jemanden, der es kann. Am Ende bleibt das Wrack einer guten Idee übrig und wenn das letztlich gut ankommt, dann hat er seinen Job richtig gemacht. Das eigene Ego hat er gleich in die Tonne gekloppt. Stattdessen: Immer das Team motivieren und inspirieren. Filmemachen bedeutet Teamwork.

Die Arbeit eines Regisseurs erfordert Ausdauer,
Ausdauer und unerschöpfliche Leidenschaft,
um ausdauernd zu bleiben"

Vladimir Scheiermann

#ENTDECKEdeinBADNAUHEIM

Der Sprudelhof, die Jugendstilhäuser, der Kurpark mit dem Großen Teich, die Trinkkuranlage, der Wald, der Golfplatz, die Fußgängerzone, der Johannisberg, das Usa-Wellenbad, der Flugplatz – das, was seine Heimatstadt ausmacht, hat Vladimir Scheiermann mit der Kamera eingefangen. Bad Nauheim Fans haben Vladimir Scheiermann und Filmpartner Sascha Kuznia ihre Lieblingsplätze gezeigt. Das Regie-Duo hat die Köpfe zusammen gesteckt und mit diversen Ideen Ping Pong gespielt. Filme in diesem Ausmaß, ohne die Infrastruktur eines richtigen Filmteams zu produzieren, war eine Herausforderung. Gemeinsam mit dem Team der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH wurde das Projekt gestemmt. Vier Drehtage. Sechs Monate Arbeit. 14 Kurzfilme. Viele Bilder und Emotionen. Die Kurzfilme werden seit April 2017 nach und nach unter #ENTDECKEdeinBADNAUHEIM veröffentlicht.

Regisseur im Großstadtdschungel

Heute lebt Vladimir Scheiermann als freischaffender Regisseur in Berlin. Der Abstand zur Heimat, der Austausch mit anderen Filmemachern und Künstlern hat seinen Blick auf Bad Nauheim verändert. Bei jedem Besuch entdeckt er neue Orte, findet Bad Nauheim sehr filmisch. Seit mehreren Jahren schon arbeitet er mit seinem Kollegen Sascha Kuznia als Regie-Duo zusammen. (Kurz-)Filme drehen er und sein Film-Partner ebenso wie auch Werbe-Filme, und im Bereich Musik-Videos wollen sie sich auch „austoben“. Sie pitchen (= bewerben sich) ständig für diverse Filmprojekte in ganz Europa. Welche davon sie tatsächlich realisieren dürfen, ändert sich wöchentlich. Es ist ein umkämpfter Markt.

Vladimir Scheiermann hat früher als Einlasser auf dem European Elvis Festival gearbeitet. Eigentlich logisch, dass sein erstes Filmprojekt in Bad Nauheim über das European Elvis Festival war („Elvis Was Here“, 2015).

Bad Nauheim Blog: StadtGesichter
Autor: Katharina Wagner


1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben

  1. Arti
    Ein neuer Star am Hollywood Hinmel!