Schwalheim

Von den Gradierbauten IV und V führte früher ein Holzgestänge direkt zum Schwalheimer Rad, mit dessen Hilfe die Sole auf die Gradierbauten gelangte. Das 1748 errichtete Wasserrad ist bis Ende der sechziger Jahre in Betrieb, danach wird das Gestänge abgebaut.

Richtung Dorheim liegt in einer parkartigen Anlage der Schwalheimer Sauerbrunnen, dessen wohlschmeckendes Quellwasser von vielen geschätzt wird. Münzfunde im Brunnen belegen, dass bereits die Römer das Wasser dieser Quelle schätzten. Um 1840 wird hier ein Kurhaus erbaut, welches 1962 abgerissen wird.

Schwalheim verkaufte sein wohlschmeckendes Quellwasser früher in alle Welt, der anfänglich florierende Kurbetrieb scheitert, als im benachbarten Nauheim der Große Sprudel entspringt und damit der Aufstieg Bad Nauheims zum Heilbad beginnt.

Das Brunnenwärterhäuschen war bereits früher ein beliebtes Ausflugslokal. Es wurde vollkommen restauriert und beherbergt nun wieder ein Lokal.

1200 Jahre Schwalheim - Ein Dorf feiert Jubiläum

Im Jahre 817 wurde der Ort Schwalheim, heute ein Ortsteil von Bad Nauheim in Hessen, zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Aus diesem Anlass feiert Schwalheim in diesem Jahr 1200 jähriges Jubiläum. Wir möchten allen Mitbürgern in Schwalheim und Bad Nauheim, Freunden und Gästen an zwei Wochenende ein buntes Programm anbieten. Neben einem Festkommers, Festgottesdienst, einer Zeltdisco, wird es im September ein Hof- und Gassenfest geben, das den Höhepunkt des Jubiläums bilden wird.



Weitere Informationen finden Sie unter:
http://1200-jahre-schwalheim.de