Notmütterruf

Das Mütter- und Familienzentrum Bad Nauheim unterstützt Sie, wenn der betreuende Elternteil erkrankt ist oder Eltern aus beruflichen Gründen verhindert sind und die Versorgung der Kinder nicht gewährleistet ist. Bei ärztlicher Verordnung können die Kosten von den Krankenkassen übernommen werden.

Seit 15 Jahren gibt es den Notmütterruf in Bad Nauheim. Die Einrichtung wurde 1994 von einigen Mütterzentrumsfrauen initiiert und konnte seitdem fast 900 Familien in einer Notlage helfen. Der Notmütterruf ist die einzige gemeinnützige Einrichtung im Wetteraukreis, die ambulante Familienhilfe anbietet. Er vermittelt Mitarbeiterinnen, die viel Erfahrung in der Familienpflege mitbringen.

Die Notmütter sind Erzieherinnen, Hauswirtschafterinnen oder Mütterpflegerinnen. Sie kommen zu Ihnen, wenn der betreuende Elternteil erkrankt ist und die Versorgung Ihrer Kinder nicht gewährleistet ist. Je nach Bedarf wird von den Mitarbeiterinnen die Kinderbetreuung und hauswirtschaftliche Versorgung stundenweise oder ganztägig übernommen.

Der Notmütterruf stellt sich auf den individuellen Bedarf jeder Familie ein und bietet maßgeschneiderte Betreuung und Haushaltsführung. Auch bei beruflich bedingten Engpässen, Weiterbildung oder wenn ein erkranktes Kind zu betreuen ist, kommen unsere Mitarbeiterinnen zu Ihnen. Vor Beginn eines Einsatzes, vor allem bei Klinik- und Kuraufenthalten, steht ein ausführliches Vorgespräch mit den Familien. 

Kontakt

Notmütterruf
Frau Ulrike Strangmann
Friedberger Str.10
61231 Bad Nauheim
Tel. 06032-357 84
e-Mail: info@notmuetterruf.de
Internet: www.muefaz.de