Altpapier, Wiederverwertung

In diese, und nicht in das Restmüllgefäß, geben Sie bitte Ihre

  • Zeitungen,
  • Zeitschriften,
  • Illustrierten,
  • Bücher,
  • Kataloge,
  • Schulhefte,
  • Schachteln,
  • Prospekte usw.

 
Selbige gehören nur dann in das Restmüllgefäß, wenn diese verschmutzt sind. Jedes Stück Altpapier sollte der Wiederverwertung zugeführt werden. Das spart zum einen Rohstoffe und zum anderen Deponieraum.

Nicht in das blaue Gefäß gehören Transport- und Umverpackungen, also Verpackungen des Handels.
Lassen Sie als Endverbraucher Verpackungen im Geschäft zurück. Bei Anlieferung einer Ware geben Sie die Verpackung wieder mit.

Hinweis: Falsch befüllte Restmüll-, Bio-, Papiergefäße und Gelbe Säcke werden solange nicht abgefahren, bis die Falschbefüllungen entnommen sind. Gleichzeitig kann die durch Falschfüllung begangene Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße von bis zu 500,00 Euro geahndet werden. Darum Abfälle vermeiden. Solche, die dennoch anfallen, getrennt sammeln und einer Wiederverwertung zuführen.

Mach mit, gib dem Müll 'ne Abfuhr.

Allgemeine Informationen

Adresse:
Kur- und Servicebetrieb, Hohe Straße 19
Tel. 06032-9281-41, Fax 06032-9281-20

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr 

Ansprechpartner

Für Abfallgebührenbescheide:
Andreas Scheld (Finanzverwaltung), Tel. 06032-343-258, Friedrichstr. 3, Zimmer 1.01
e-Mail: andreas.scheld@bad-nauheim.de

Für Sperrmüllentsorgung sowie Entleerung von Restmüll-, Bioabfall- und Altpapiergefäßen:
Wilfried Biermann, Tel. 06032-9281-40
e-Mail: wilfried.biermann@bad-nauheim.de